legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Wenn er fällt, dann stirbt er

James Patterson: Wenn er fällt, dann stirbt er (2005)

Info des Verlags Bastei Lübbe:
Eines Tages ereilt Jack Mullen eine schreckliche Nachricht: Sein jüngerer Bruder Peter ist unter dubiosen Umständen im Meer ertrunken. Allein diese Behauptung weckt Zweifel in Jack. Die Brüder sind am Wasser aufgewachsen, kennen jede Strömung und die Gezeiten genau. Es kann kein Unfall gewesen sein. Jack versucht herauszufinden, was sein Bruder in seinen letzten Tagen getan hat. Dabei stößt er auf eine Mauer aus Anwälten, Polizisten und bezahlten Leibwächtern, die allesamt die Reichen und Mächtigen New Yorks von der Außenwelt abschirmen. Was hatte Peter mit diesen Leuten zu tun? Jack wittert ein Komplott. Doch hatte er unterschätzt, wie weit die Tentakel der Macht reichen können. Ihm bleibt jetzt nur eines: Er muss die Reichen in ihrem eigenen Spiel schlagen, wenn er für seinen Bruder Gerechtigkeit will...

James Patterson: Wenn er fällt, dann stirbt er. (Beach House, 2001). Thriller. Aus dem Amerikanischen von Edda Petri. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2005 (1. Aufl. - München: Ehrenwirth, 2004), Bastei Taschenbuch Nr. 15368, 303 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Wenn er fällt, dann stirbt er

James Patterson: Wenn er fällt, dann stirbt er (2004)

Info des Ehrenwirth Verlags:
Jack Mullen studiert Jura an der Columbia University. Eines Tages ereilt ihn die schreckliche Nachricht vom Tode seines jüngeren Bruders Peter. Dieser ist angeblich bei East Hampton im Meer ertrunken. Schon diese Behauptung reicht aus, um in Jack Zweifel aufkommen zu lassen. Die Brüder sind am Wasser aufgewachsen, kennen jede Strömung und die Gezeiten genau. Das kann kein Unfall gewesen sein - jemand muss Peters Tod gewaltsam herbeigeführt haben.

Jack versucht, die Polizei zu befragen, doch niemand will ihm Auskunft erteilen. Als sich Jack schließlich auf die Spuren seines Bruders begibt, um herauszufinden, was er in seinen letzten Tagen und Stunden getan hat, steht er plötzlich vor einer Mauer aus Anwälten, Polizisten und bezahlten Gorillas, die allesamt die Reichen und Mächtigen New Yorks von der Außenwelt abschirmen.

Was hatte Peter mit diesen Leuten zu tun? Jack wittert ein Komplott. Doch wer steckt dahinter? Die Spur führt Jack in die Welt des Glamours, und bald versteht er, dass Peter, um sich Geld zu verdienen, nicht nur Autos geparkt hat, wenn die High Society sich die Ehre gab. Er bestritt seinen Lebensunterhalt größtenteils damit, die teilweise recht ausgefallenen sexuellen Vorlieben dieser Männer und Frauen zu befriedigen. Peter besaß dadurch ein gefährliches Wissen über High-Society-Interna und konnte der Verlockung, das zu seinem Vorteil zu nutzen, offensichtlich nicht widerstehen. Peter hatte unterschätzt, wie weit die Tentakel der Macht reichen können.

Jack bleibt jetzt nur eines: Er muss die Reichen in ihrem eigenen Spiel schlagen, wenn er für seinen Bruder Gerechtigkeit will...

James Patterson: Wenn er fällt, dann stirbt er. (Beach House, 2001). Roman. Aus dem Amerikanischen von Edda Petri. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 303 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen