legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Der Tod hat kein Erbarmen

Anne Perry: Der Tod hat kein Erbarmen (2006)

Info des Verlags Bastei Lübbe:
Frühjahr 1917. Joseph Reavley ist an die Flandernfront zurückgekehrt und dient weiter als Feldgeistlicher. Eine Offensive steht bevor, doch von den Männern glaubt niemand, dass die bevorstehenden, in die Tausende gehenden Verluste irgendeinen Sinn haben; England ist dem Sieg genauso fern wie 1914. Bei den Franzosen ist die Moral noch schlechter, es kommt zu Meutereien. Doch auch bei den britischen Truppen gärt es. Als Joseph im Niemandsland einen unbeliebten Offizier tot auffindet, bemerkt er an der Wunde, dass der Mann nicht im Kampf gefallen sein kann, sondern einem Mord zum Opfer gefallen sein muss. Josephs Bruder, Major Matthew Reavley vom britischen Geheimdienst, glaubt noch immer, den "Friedensstifter" an Bord des britischen Zerstörers "Cormorant" getötet zu haben. Der Tod mehrerer Männer und eine Erpressungsaffäre führen ihm jedoch vor Augen, dass die Ränke des Friedensstifters weiterbestehen, selbst wenn der Mann tot ist...

Anne Perry: Der Tod hat kein Erbarmen. (At Some Disputed Barricade, 2006). Krimi. Aus dem Englischen von Dietmar Schmidt. Deutsche Erstausgabe. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2006, Bastei Taschenbuch Nr. 15581, 508 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen