legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Ellis Peters: Falsche Propheten

Ellis Peters: Falsche Propheten (2001)

Info des Goldmann Verlags:
Nach Kriegsende kehrt in dem kleinen Ort Comerford in Shropshire allmählich wieder Normalität ein. Auch Chad Wedderburn hat seinen Beruf als Lehrer wieder aufgenommen und unterrichtet an Comerfords Schule. Seine Zöglinge halten große Stücke auf ihn, unter ihnen auch Inspector Felse' Sohn Dominic. Um so größer ist das Entsetzen des dreizehnjährigen Jungen, als Wedderburn plötzlich des Mordes verdächtigt wird. Dominic selbst hatte zuvor beim Spielen im Wald die Leiche des deutschen Kriegsgefangenen Helmut Schaufflers entdeckt, der mit eingeschlagenem Schädel in einem Bach versteckt wurde. Zwar war Wedderburn nicht gut auf Schauffler zu sprechen, aber diese Tat traut Dominic seinem Lehrer, den er über alles schätzt, nicht zu.

Mit zunehmender Ungeduld beobachtet er die fruchtlosen Ermittlungen. Denn Inspector George Felse hat bei der Suche nach dem Täter kaum Anhaltspunkte. Fest steht lediglich, dass der Mörder ein Mitglied der Gemeinde von Comerford ist. Während George Felse geduldig nach Spuren sucht, die ihn zum Täter führen sollen, betreibt Dominic seine eigenen Ermittlungen. Aus Angst, von seinem Vater nicht ernst genommen zu werden, beschließt er, dem vermeintlichen Mörder eine waghalsige Falle zu stellen - mit sich selbst als Köder...

Ellis Peters: Falsche Propheten. (Fallen into the Pit, 1951). Roman. Aus dem Englischen von Jutta-Maria Piechulek. Deutsche Erstausgabe. München: Goldmann, 2001, Goldmann Krimi Nr. 5396, 378 S., 8.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen