legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Die Wege des Bösen

Ruth Rendell: Die Wege des Bösen (2001)

Info des Goldmann Verlags:
In der Kurzgeschichte "Die Wege des Bösen" erhalten Chief Inspector Wexford und sein Kollege Mike Burden die Nachricht, dass sich die manisch-depressive Hannah Kingham vom Balkon ihrer Wohnung gestürzt hat, zunächst sieht alles nach einem Selbstmord aus. Doch kurze Zeit nach ihrem Tod taucht der Bruder der Verstorbenen in der Polizeistation auf und beschuldigt Hannahs Ehemann des Mordes. Ihr Ehemann soll sie hinuntergestürzt haben, und auch schon vor dem unfreiwilligen Sturz soll er versucht haben, seine Frau zu vergiften. Axel Kingham, Ernährungsfanatiker und Reformhausbesitzer, soll bei einem gemeinsamen Pilzessen, an dem auch Kinghams geschiedene Frau und der Bruder der Verstorbenen teilnahmen, Hannah giftige Pilze ins Essen gemischt haben. Doch sie hatte nur mit einer schlimmen Magenverstimmung auf den angeblichen Anschlag reagiert. Chief Inspector Wexford nimmt den Fall wieder auf. Ist der Ehemann wirklich der Täter oder handelt es sich hier um eine Finte, um von dem wahren Mörder abzulenken?

Ruth Rendell: Die Wege des Bösen. (The Means Of Evil, 1979). Stories. Aus dem Englischen von Malte Krutzsch. München: Goldmann, 2001 (1. Aufl. - Frankfurt/M. u.a.: Ullstein, 1980), Goldmann Taschenbuch Nr. 44980, 208 S., 8.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Wege des Bösen

Ruth Rendell: Die Wege des Bösen (1991)

Info des Rowohlt Verlags:
Eine Frau stürzt vom Balkon ihrer Wohnung. Es bestände eigentlich kein Zweifel daran, daß es Selbstmord war, wenn man nicht vor zwei Wochen schon mal versucht hätte, sie mit einem Pilzgericht zu vergiften. Die 92jährige Mrs. Wrangton stirbt an einem Schlaganfall, und die schon betagte Tochter und der Schwiegersohn erben ihr Haus und etwas Geld. Die Nachbarn und ihre Krankenpflegerin sind nicht ganz der Meinung, daß es doch das Normalste auf der Welt ist, wenn eine Frau, die schon weit über die durchschnittliche Lebenserwartung hinaus ist, plötzlich stirbt. Wexford und seine Frau sind auf ihrem lang ersehnten Urlaub in Jugoslawien, aber selbst dort kann er sein detektivisches Gespür nicht abschalten, und das nur, weil die Beine einer anderen Urlauberin sich in zwei Tagen verändert haben.

Ruth Rendell: Die Wege des Bösen. (The Means Of Evil, 1979). Stories. Aus dem Englischen von Malte Krutzsch. Reinbek: Rowohlt, 1991 (1. Aufl. - Frankfurt/M. u.a.: Ullstein, 1980), rororo Thriller Nr. 2984, 191 S., 8.80 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Wege des Bösen

Ruth Rendell: Die Wege des Bösen (1980)

Info des Ullstein Verlags:
In beeindruckender Manier klärt der sympathische Inspector im stillen Kingsmarkham Mordfälle, Entführungen und andere Verbrechen auf. Sogar im Urlaub verlässt den Inspektor nie der professionelle Spürsinn, und so führen ihn seine Ermittlungen bis an die dalmatinische Küste.

1. Die Wege des Bösen
2. Altweibergeschichten
3. Ginger und der Kreidekreis von Kingsmarkham
4. Achillesferse
5. Als die Hochzeit vorbei war

Ruth Rendell: Die Wege des Bösen. (The Means of Evil, 1979). Kriminalstories. Aus dem Englischen von Malte Krutzsch. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/M.: Ullstein, 1980, Ullstein-Buch Nr. 10071, 143 S., 3.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen