legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Das Haus der Stufen

Barbara Vine: Das Haus der Stufen (2017)

Info des Diogenes Verlags:
Als Cosettes Ehemann stirbt, wagt sie im vorgerückten Alter einen Neuanfang, verlässt ihren Landsitz und erwirbt das Haus der Stufen. In diesem offenen Haus in einem Londoner Vorort gehen Alt und Jung ein und aus. Ja sie leben in einer gemischten WG zusammen, in der entspannten Atmosphäre der 60er Jahre. Bis Bell Sager, eine ebenso schöne wie bodenlos abgründige Frau, die Bühne betritt.

Barbara Vine: Das Haus der Stufen. (The House of Stairs, 1988). Roman. Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann. Zürich: Diogenes, 2017 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1990), Diogenes Taschenbuch Nr. 22582, 437 S., 13.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Haus der Stufen

Barbara Vine: Das Haus der Stufen (2013)

Info des Diogenes Verlags:
Als Cosettes Ehemann stirbt, wagt sie im vorgerückten Alter einen Neuanfang, verlässt ihren Landsitz und erwirbt das >Haus der Stufen<. In diesem offenen Haus in einem Londoner Vorort gehen Alt und Jung ein und aus. Ja sie leben in einer gemischten WG zusammen, in der entspannten Atmosphäre der 60er Jahre. Bis Bell Sager, eine ebenso schöne wie bodenlos abgründige Frau, die Bühne betritt.

Barbara Vine: Das Haus der Stufen. (The House of Stairs, 1988). Roman. Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann. Zürich: Diogenes, 2013 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1990), Diogenes eBook, 2295 KB (ca. 448 S.), 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Haus der Stufen

Barbara Vine: Das Haus der Stufen (1993)

Info des Diogenes Verlags:
Eine der großen Lügnerinnen der Welt nennt Elisabeth die junge Bell. Und trotzdem, oder vielleicht deswegen: noch nie zuvor war Elisabeth von einer Frau dermaßen fasziniert. Selbst als Bells kriminelle Vergangenheit offenkundig wird, kann sich Elisabeth nicht aus ihrer Liebe zu Bell lösen. Immer wieder findet sie Erklärungen und Entschuldigungen für das unglaubliche Verhalten dieser mysteriösen Frau, die ­ so scheint es ­ aus purer Lust an der Unwahrheit ein Netz aus Lügengespinsten um sich schlingt.

Im Haus mit den Treppen beginnt Elisabeths mütterliche Freundin Cosette, nach dem Tode ihres reichen Mannes, ein neues, unangepaßteres Leben. Im Strom der jungen Menschen, die in ihr Haus geraten, ist Bell. Auch Cosette gerät in Bells Bann. Seltsame Fragen kommen in das Haus mit den Treppen: Was geschah mit Elisabeths Mutter? Warum war Bell im Gefängnis, und was ist ihr so sorgsam gehütetes Geheimnis? Und haben die ungewöhnliche Ähnlichkeit zwischen Bell und dem Bronzino-Porträt einen Zusammenhang mit der sterbenden Heldin in Henry James' Die Flügel der Taube?

Barbara Vine: Das Haus der Stufen. (The House of Stairs, 1988). Roman. Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann. Zürich: Diogenes, 1993 (Zürich: Diogenes, 1990), Diogenes Taschenbuch Nr. 22582, 437 S., 16.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Haus der Stufen

Barbara Vine: Das Haus der Stufen (1990)

Info des Diogenes Verlags:
Eine der großen Lügnerinnen der Welt, nennt Elisabeth die junge Bell. Und trotzdem, oder vielleicht deswegen: noch nie zuvor war Elisabeth von einer Frau dermaßen fasziniert. Selbst als Bells kriminelle Vergangenheit offenkundig wird, kann sich Elisabeth nicht aus ihrer Liebe zu Bell lösen. Immer wieder findet sie Erklärungen und Entschuldigen für das unglaubliche Verhalten dieser mysteriösen Frau, die - so scheint es - aus purer Lust an der Unwahrheit ein Netz aus Lügengespinsten um sich schlingt....

Barbara Vine: Das Haus der Stufen. (The House of Stairs, 1988). Roman. Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann. Deutsche Erstausgabe. Zürich: Diogenes, 1990, Leinen mit Schutzumschlag, 437 S., 36.00 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen