legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Eine Blume in der Wüste

Walter Satterthwait: Eine Blume in der Wüste (2001)

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
»Roy Alonzo ist mein Neffe. Auch Fernsehschauspieler müssen Verwandte haben, Mr. Croft.«

Mag sein, aber normalerweise ist ihr Onkel nicht der Latino-Pate von New Mexico. Vor einem Jahr hatte Melissa Alonzo ihren Ex-Mann, den TV-Star Roy Alonzo, beschuldigt, ihre kleine Tochter Wynona sexuell mißbraucht zu haben. Jetzt, lange nachdem die gerichtlichen Verhandlungen mit viel Publicity über die Bühne gegangen sind und Roy von den Anschul-digungen freigesprochen wurde, verschwindet Melissa spurlos aus Santa Fe. Mit ihrem Kind. Roy beauftragt Private Eye Joshua Croft, Frau und Kind aufzuspüren. Mit gemischten Gefühlen nimmt Joshua die Fährte der beiden auf. Er spricht mit Freunden und Bekannten der Vermißten und muß bald feststel-len, daß Melissas Identität mindestens so mysteriös ist wie ihr Verschwinden. Ist sie eine politisch engagierte Frau, die selbstlos ihr Kind beschützt, oder eine gelangweilte Hollywood-Hausfrau mit einem Hang zu abweichenden Sexpraktiken?

Walter Satterthwait: Eine Blume in der Wüste. (A Flower in the Desert, 1992). Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz. München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 2001 (1. Aufl. - Zürich: Haffmans, 1999), dtv Nr. 20435 (galleria), 352 S., 9.50 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 08/1999]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Eine Blume in der Wüste

Walter Satterthwait: Eine Blume in der Wüste (1999)

Info des Haffmans Verlags:
Vor einem Jahr beschuldigte Melissa Alonzo ihren Ex-Mann, den Fernsehstar Roy Alonzo, ihre kleine Tochter Wynona sexuell mißbraucht zu haben. Jetzt, nachdem mit viel Publicity die gerichtlichen Verhandlungen über die Bühne gegangen sind und Roy von den Anschuldigungen freigesprochen wurde, verschwindet Melissa spurlos. Mit ihrem Kind. Roy beauftragt Santa-Fe-Private-Eye Joshua Croft, Frau und Kind aufzuspüren. Mit eher gemischten Gefühlen nimmt Joshua ihre Fährte auf. Er spricht mit Freunden und Bekannten der Vermißten und muß bald feststellen, daß Melissas Identität mindestens so mysteriös ist wie ihr Verschwinden. Ist sie eine politisch engagierte Frau, die selbstlos ihr Kind beschützt, oder eine gelangweilte Hollywood-Hausfrau mit einem Hang zu abweichenden Sexpraktiken?

Satterthwaits dritter Joshua-Croft-Krimi ist eine dichte und mitreißende Tour de force, die den sympathischen Helden von Beverly Hills bis in eine entlegene Farmerkommune hoch oben in den Bergen von New Mexico führt.

Walter Satterthwait: Eine Blume in der Wüste. (A Flower in the Desert, 1992). Ein Joshua-Croft-Krimi. Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz. Deutsche Erstausgabe. Zürich: Haffmans, 1999, Haffmans-Kriminalroman Nr. 110, 352 S., 18.00 DM

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 08/1999]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen