legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Die Terroristen

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen (2008)

Info des Rowohlt Verlags:
Schrankenloser Terror!
Fünf Männer überlegen fieberhaft, an welcher Stelle Stockholms sich am Besten ein Attentat auf den hochrangigen Gast aus den USA durchführen ließe. Das Ganze ist ein Planspiel, und die fünf Männer sind schwedische Polizisten - vorerst. Denn in Stockholm ist die internationale Terroristenorganisation ULAG aktiv. Ihr Kennzeichen: eine ungeheuerliche Brutalität, die schon viele Unbeteiligte das Leben gekostet hat. Doch ist bei ihren Aktionen keine politische Zielrichtung erkennbar - die Opfer waren bisher Liberale und Konservative, Faschisten und Kommunisten. Plant die ULAG jetzt auch einen Anschlag auf den amerikanischen Senator?

Dies ist der zehnte Band der weltberühmten Serie um den schwedischen Kommissar Martin Beck. In neuer Übersetzung und mit einem Vorwort von Anne Holt.

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen. (Terroristerna, 1975). Ein Kommissar-Beck-Roman. Aus dem Schwedischen neu übersetzt von Susanne Dahmann. Mit einem Vorwort von Anne Holt. Reinbek: Rowohlt, 2008 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1977), Rowohlt Taschenbuch Nr. 24450, 494 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Terroristen

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen (2006)

Info des Wunderlich Verlags:
Fünf Männer überlegen fieberhaft, an welcher Stelle Stockholms sich das Attentat auf den hohen Gast, einen einflussreichen amerikanischen Politiker, mit der größten Aussicht auf Erfolg und dem geringsten Risiko durchführen lässt. Die fünf sind Polizisten, und das Ganze ist ein Planspiel - einstweilen jedenfalls. Doch es kann über Nacht blutiger Ernst daraus werden - falls die ULAG zuschlägt. Die ULAG ist eine obskure Terrororganisation, von der man so gut wie nichts weiß. Drei Dinge sind es, die die ULAG besonders unheimlich erscheinen lässt: Die ungeheuerliche Brutalität, mit der der Tod vieler Unbeteiligter hingenommen wird, und die verwirrende Tatsache, dass keine politische Zielrichtung erkennbar ist - die Opfer waren Liberale und Konservative, Faschisten und Kommunisten. Und ihre Anschläge waren immer erfolgreich...

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen. (Terroristerna, 1975). Aus dem Schwedischen von Eckehard Schultz. Reinbek: Wunderlich, 2006 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1977), Wunderlich Tashenbuch Nr. 26606, 477 S., 4.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Terroristen

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen (2000)

Info des Rowohlt Verlags:
Fünf Männer überlegen fieberhaft, an welcher Stelle Stockholms sich das Attentat auf den hohen Gast, einen einflussreichen amerikanischen Politiker, mit der größten Aussicht auf Erfolg und dem geringsten Risiko durchführen lässt. Die fünf sind Polizisten, und das Ganze ist ein Planspiel - einstweilen jedenfalls. Doch es kann über Nacht blutiger Ernst daraus werden - falls die ULAG zuschlägt. Die ULAG ist eine obskure Terrororganisation, von der man so gut wie nichts weiß. Drei Dinge sind es, die die ULAG besonders unheimlich erscheinen lässt: Die ungeheuerliche Brutalität, mit der der Tod vieler Unbeteiligter hingenommen wird, und die verwirrende Tatsache, dass keine politische Zielrichtung erkennbar ist - die Opfer waren Liberale und Konservative, Faschisten und Kommunisten. Und ihre Anschläge waren immer erfolgreich...

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen. (Terroristerna, 1975). Aus dem Schwedischen von Eckehard Schultz. Reinbek: Rowohlt, 2000 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1977), Rowohlt Tashenbuch Nr. 22960, 477 S., 14.90 DM; später 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Terroristen

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen (1988)

Info des Rowohlt Verlags:
Fünf Männer überlegen fieberhaft, an welcher Stelle Stockholms sich das Attentat auf den hohen Gast mit der größten Aussicht auf Erfolg und dem geringsten Risiko durchführen läßt. Die fünf sind Polizisten, und das Ganze ist ein Planspiel - einstweilen jedenfalls. Doch es kann über Nacht blutiger Ernst daraus werden - falls die ULAG nämlich zuschlägt. Der hohe Gast, das ist ein keineswegs allgemein beliebter, aber wichtiger und einflußreicher amerikanischer Politiker, der Schweden einen Staatsbesuch abstatten wird. Es wird Demonstrationen der Linken geben, klar, mit den Linken wird man fertig werden, auch klar - aber was die ULAG anbelangt hört jede Klarheit auf.

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen. (Terroristerna, 1975). Aus dem Schwedischen von Eckehard Schultz. Reinbek: Rowohlt, 1988 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1977), rororo thriller Nr. 2412, 316 S., 9.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Terroristen

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen (1977)

Info des Rowohlt Verlags:
Fünf Männer überlegen fieberhaft, an welcher Stelle Stockholms sich das Attentat auf den hohen Gast mit der größten Aussicht auf Erfolg und dem geringsten Risiko durchführen läßt. Die fünf sind Polizisten, und das Ganze ist ein Planspiel - einstweilen jedenfalls. Doch es kann über Nacht blutiger Ernst daraus werden - falls die ULAG nämlich zuschlägt.

Der hohe Gast, das ist ein keineswegs allgemein beliebter, aber wichtiger und einflußreicher amerikanischer Politiker, der Schweden einen Staatsbesuch abstatten wird. Es wird Demonstrationen der Linken geben, klar; mit den Linken wird man fertig werden, auch klar - aber was die ULAG anbelangt, hört jede Klarheit auf.

Die ULAG ist eine obskure internationale Terrororganisation, von der man so gut wie nichts weiß. Vor zwei Jahren hat sie in Costa Rica ihr Debüt gegeben - ein sehr erfolgreiches Debüt. Die ULAG hat seither immer erfolgreich operiert: in Malawi, in Indien, in Japan und in Südamerika, und wenn sie nicht die Verantwortung für die Anschläge übernommen hätte, wüßte man bis heute nicht, daß es sie gibt.

Zwei Dinge sind es, die die ULAG besonders unheimlich erscheinen lassen: die ungeheuerliche Brutalität, mit der der Tod Dutzender von Unbeteiligten in Kauf genommen wird, und die verwirrende Tatsache, dag keine politische Zielrichtung erkennbar ist - die Opfer waren Liberale und Konservative, Faschisten und Kommunisten... Arbeitet die Organisation, an sich politisch wertfrei, jeweils auf Bestellung? Gibt es neben dem Söldnersoldaten jetzt auch den Söldnerterroristen? Vor allem, Auftragsarbeit oder nicht - plant die ULAG ein Attentat auf den amerikanischen Gast?

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: Die Terroristen. (Terroristerna, 1975). Aus dem Schwedischen von Eckehard Schultz. Deutsche Erstausgabe. Reinbek: Rowohlt, 1977, rororo thriller Nr. 2412, 316 S., 5.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen