legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Mord im Waldorf-Astoria

Rex Stout: Mord im Waldorf-Astoria (1978)

Info des Heyne Verlags:
Rex Stout ist wohl der berühmteste Kriminalromanautor Amerikas. Sein Orchideen züchtender Meisterdetektiv Nero Wolfe, dem das gute Essen über alles geht, und Archie Goodwin, dessen Assistent und Mädchen für alles, gehören zu den beliebtesten Figuren der Kriminalliteratur.

Nero Wolfe, der dicke Vollblutdetektiv, findet zwei Straftaten besonders entsetzlich: solche, die ihn von seiner geliebten Orchideenzucht wegreißen, und solche, die seine Tafelfreuden schmälern. Deshalb geht er an die Aufklärung des Verbrechens, das im weltberühmten Waldorf-Astoria Entsetzen verbreitet, höchst widerwillig heran. Archie Goodwin, Wolfes tüchtiger und vorwitziger Assistent, wird von seinem Herrn und Meister als Kundschafter ausgeschickt. Er soll ein verschwundenes Tonband beibringen und Zeugen verhören. Aber ein paar reizende Mädchen machen ihm unerwartet angenehme Schwierigkeiten. Der mysteriöse Fall steckt voll explosiver Spannung, und die Beteiligten hören alles andere als Engelsmusik, wenn die Bande der Dunkelmänner ihre barbarischen Schlaginstrumente zum Klingen bringen.

Rex Stout: Mord im Waldorf-Astoria. (The Silent Speaker, 1946). Kriminalroman mit Nero Wolfe und Archie Goodwin. Aus dem Amerikanischen von Gottfried Beutel. München: Heyne, 1978 (1. Aufl. - Stuttgart: Drei Raben Verlag, 1952), Heyne Bücher Nr. 1806, 159 S., 3.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen