legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Orchideen für sechzehn Mädchen

Rex Stout: Orchideen für sechzehn Mädchen (2006)

Info des Goldmann Verlags:
Der mysteriöse Tod des Bürovorstehers Leonard Dyke konnte zunächst nicht das Interesse von Meisterdetektiv Nero Wolfe wecken. Doch als er den Mord an einer jungen Frau untersucht, steht der Fall Dyke plötzlich im Mittelpunkt von Wolfes Ermittlungen. Ihre letzte Verabredung hatte die junge Joan mit einem Unbekannten, dessen Name auch auf der rätselhaften Liste steht, die man bei dem toten Dyke gefunden hat.

Rex Stout: Orchideen für sechzehn Mädchen. (Murder by the Book, 1951). Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Werner Gronwald. München: Goldmann, 2006 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Nest-Verlag, 1954), 253 S., 6.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Orchideen für sechzehn Mädchen

Rex Stout: Orchideen für sechzehn Mädchen (1986)

Info des Goldmann Verlags:
Der mysteriöse Tod des Bürovorstehers Leonard Dyke konnte zunächst nicht das Interesse von Meisterdetektiv Nero Wolfe wecken. Doch als er den Mord an einer jungen Frau untersucht, steht der Fall Dyke plötzlich im Mittelpunkt von Wolfes Ermittlungen. Ihre letzte Verabredung hatte die junge Joan mit einem Unbekannten, dessen Name auch auf der rätselhaften Liste steht, die man bei dem toten Dyke gefunden hat...

Rex Stout: Orchideen für sechzehn Mädchen. (Murder by the Book, 1951). Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Werner Gronwald. München: Goldmann, 1986 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Nest-Verlag, 1954), Meisterwerke der Kriminalliteratur, 184 S., 8.80 DM.

 

Vergriffen - gebrauchte Ausgaben suchen

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Orchideen für sechzehn Mädchen

Rex Stout: Orchideen für sechzehn Mädchen (1982)

Info des Goldmann Verlags:
Wer ein Romanmanuskript schreibt, das den Sachverhalt eines noch ungesühnten Verbrechens wahrheitsgetreu darstellt, muss damit rechnen, dass er mit dem Bloßgestellten Differenzen bekommt - es sei denn, er selbst wäre der Täter. Diese Zusammenhänge erkennt Nero Wolfe jedoch erst, nachdem er zwei anscheinend völlig zusammenhanglose Mordfälle miteinander in Verbindung gebracht hat. Es ist ein sehr schwerer Fall, was schon daran zu erkennen ist, dass Nero Wolfe - der nicht viel von Frauen hält - in seinem Hause sechzehn Mädchen bewirtet.

Rex Stout: Orchideen für sechzehn Mädchen. (Murder by the Book, 1951). Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Werner Gronwald. Hrsg. von Friedrich A. Hofschuster. München: Goldmann, 1982 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Nest-Verlag, 1954), Rote Krimi 3002, 184 S., 5.80 DM.

 

Vergriffen - gebrauchte Ausgaben suchen

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Orchideen für sechzehn Mädchen

Rex Stout: Orchideen für sechzehn Mädchen (1967)

Info des Goldmann Verlags:
Etwas Erstaunliches passierte an jenem kalten Dienstag im Januar: Inspektor Cramer von der New Yorker Kriminalpolizei wollte sich bei dem Privatdetektiv Nero Wolfe einen Rat holen. Aber Wolfe pflegte Ratschläge nur gegen ein entsprechendes Honorar zu erteilen. Deshalb war sein Interesse an dem Mordfall Leonard Dykes gering. Das sollte sich schlagartig ändern, als der finanzkräftige Mr. Wellman ihn beauftragte, den mysteriösen Tod seiner Tochter Joan aufzuklären: Wolfe entdeckte einen Zusammenhang zwischen dem Tod Joan Wellmans und dem Mord an Leonard Dykes!

Rex Stout: Orchideen für sechzehn Mädchen. (Murder by the Book, 1951). Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Werner Gronwald. München: Goldmann, 1967 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Nest-Verlag, 1954), Goldmann-Taschenkrimi 3002, 192 S., 2.50 DM.

 

Vergriffen - gebrauchte Ausgaben suchen

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen