legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Die im Dunkeln

Ross Thomas: Die im Dunkeln (2005)

Info des Alexander Verlags:
Edd Partain, ein unehrenhaft aus der US-Army entlassener Exmajor, erhält einen Auftrag von Millicent Altford, einer einschlägig bekannten Geldwäscherin, der 1,2 Millionen Dollar auf rätselhafte Weise abhanden gekommen sind. Edd, wieder mal abgebrannt, macht sich auf die Suche, doch hat er kaum Zeit, sich um die Millionen zu kümmern, eine Reihe von Morden geschieht, und Edd Prtain trifft auf alte Bekannte aus finsteren Zeiten, die ihn schon damals gern aus den Weg geräumt hätten.

Ross Thomas: Die im Dunkeln. (Ah, Treachery, 1994). Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von Gisbert Haefs. Berlin: Alexander Verlag, 2005 (Zürich: Haffmans, 1995), 302 S., 12.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die im Dunkeln

Ross Thomas: Die im Dunkeln (2001)

Info des Heyne Verlags:
Geldwäscherei, Big Deals und schmutzige Westen - ein Meisterwerk von Ross Thomas
Edd "Twodees" Partain ist Vietnamveteran und Spezialist für besonders delikate Geheimdienstmissionen. Er wird von der einschlägig bekannten Geldwäscherin Millicent Altford angeheuert, weil aus ihrer Wäschekasse Eins-Komma-zwei-Millionen Dollar abhanden gekommen sind.

Ed der alte Spürhund, ahnt, wo er suchen muß - und alte Bekannte warten schon auf ihn.

Ross Thomas: Die im Dunkeln. (Ah, Treachery, 1994). Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von Gisbert Haefs. Sonderausgabe. München: Heyne, 2001 (Zürich: Haffmans, 1995), 297 S., ??.?? DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die im Dunkeln

Ross Thomas: Die im Dunkeln (1997)

Info des Heyne Verlags:
"Ross Thomas ist ein Autor, der kein Wort verschwendet. Er schreibt einfache, kerzengerade Stories mit unvergeßlichen, leicht kaputten Figuren, und sein Talent besorgt den Rest." (St. Paul Pioneer Press.)

Edd Partain, unehrenhaft aus der US-Armyentlassener Ex-Major, verdingt sich als Schnüffler bei Millicent Altford, der 1,2 Millionen Dollar auf rätselhafte Weise aus ihrem Safe verschwunden sind. Doch Partain hat kaum Zeit, sich um Millicents Millionen zu kümmern, eine Reihe von Morden geschieht, und Edd Partain sieht einige Leute wieder, die ihn schon damals in El Salvador gerne aus dem Weg geräumt hätten.

Ross Thomas: Die im Dunkeln. (Ah, Treachery, 1994). Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von Gisbert Haefs. München: Heyne, 1997 (Zürich: Haffmans, 1995), Heyne Taschenbuch Nr. 01/10350, 297 S., 12.90 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die im Dunkeln

Ross Thomas: Die im Dunkeln (1995)

Info des Haffmans Verlags:
Edd »Twodees« Partain ist Vietnamveteran und hat sich in der Vergangenheit als Spezialist für besonders delikate Geheimdienstangelegenheiten so manches Mal die eigene Weste und die der CIA schmutzig gemacht. Wieder einmal abgebrannt, kommt ihm der Auftrag von Millicent Altford. einer einschlägig bekannten Geldwäscherin, gerade recht. Aus Millicents Wäschekasse sind eins Komma zwei Millionen Dollar verschwunden. Und bevor Millicents Auftraggeber den Verlust bemerken, soll das Geld wieder brav in der Kasse liegen. Millicent sammelt und wäscht Geld, mit dem die schmutzigen Westen aufstrebender Kandidaten der richtigen Partei weißgewaschen werden. Ihre Kontakte reichen bis zur alten Garde der Drahtzieher amerikanischer Politik. Und Millicent weiß viel - für den Geschmack mancher Leute zuviel. Edd, der alte Spürhund, macht sich mit ihren Hinweisen auf die Suche nach den Moneten. Doch die im Dunkeln, Verräter und Verratene, alte Bekannte aus finsteren Zeiten in El Salvador, erwarten ihn schon.äschekasse in den dunklen Kanälen verschwunden, und Partiain soll das Geld suchen...

Ross Thomas, geboren 1926 in Oklahoma, begann seine Laufbahn als Journalist, baute in den fünfziger Jahren das AFN-Büro auf, arbeitete danach für verschiedene Organisationen. Er erhielt 1966 für seinen ersten Roman Cold War Swap den Edgar Allan Poe Award, ebenso 1984 für Briar Patch.

Ross Thomas: Die im Dunkeln. (Ah, Treachery, 1994). Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von Gisbert Haefs. Deutsche Erstausgabe. Zürich: Haffmans, 1995, gebunden, 297 S., 28.50 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen