legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

Fred Vargas: Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord (2003)

Info des Aufbau Verlags:
Jean-Baptiste Adamsberg, vor kurzem aus der tiefsten Pyrenäenprovinz nach Paris gekommen, ist alles andere als ein gewöhnlicher Bulle. Schweiger, Träumer, Einzelgänger, geht ihm der Ruf voraus, eine Reihe komplizierter Fälle auf ziemlich unerwartete Weise gelöst zu haben. Anfangs kommt auch keiner so recht mit ihm klar, schon gar nicht sein Adlatus Danglard, der kluge Rechercheur und korrekte Beamte, der allerdings ein Faible hat: sein Glas Weißwein ab zwei Uhr nachmittags...

Aber dann wird das Kommissariat des 5. Arrondissements in einen Fall hineingezogen, der zunächst ganz Paris amüsiert. In den Straßen der Stadt erscheinen über Nacht mysteriöse blaue Kreidekreise und in ihrer Mitte stets ein verlorener oder weggeworfener Gegenstand: eine Bierdose, ein Brillenglas, eine Fahrkarte, ein abgenagter Knochen. Keiner hat den Zeichner je gesehen, niemand nimmt die Sache ernst. Aber Adamsberg ahnt, daß bald schon ein toter Mensch im Kreis liegen wird.

Fred Vargas: Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord. (L'Homme aux cercles bleus, 1991). Kriminalroman. Aus dem Französischen von Tobias Scheffel. Berlin: Aufbau, 2003 (1. Aufl. - Berlin: Aufbau Verlag, 2000), Aufbau Taschenbuch Nr. 1516, 212 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

Fred Vargas: Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord (2000)

Info des Aufbau Verlags:
Auf Pariser Bürgersteigen erscheinen über Nacht mysteriöse blaue Kreidekreise, darin liegt stets ein kleiner Gegenstand, ein Ohrring, eine Bierdose, ein Vogelbein - und jedesmal steht dabei der Satz geschrieben: Victor, sieh dich vor, was treibst du jetzt noch vor dem Tor? Die Presse ist amüsiert, niemand nimmt die Sache wirklich ernst. Doch Kommissar Jean-Babtiste Adamsberg will der Sache nachgehen, er denkt nicht an einen makabren Scherz. Als eines Nachts ein Toter im Kreis gefunden wird, bewahrheitet sich seine Befürchtung.

Fred Vargas: Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord. (L'Homme aux cercles bleus, 1991). Kriminalroman. Aus dem Französischen von Tobias Scheffel. Deutsche Erstausgabe. Berlin: Aufbau, 2000, Aufbau Taschenbuch Nr. 1512, 212 S., 15.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen