legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Outsider in Amsterdam

Janwillem van de Wetering: Outsider in Amsterdam (2002)

Info des Rowohlt Verlags:
Piet Verboom hat sich den Strick genommen - so sieht es jedenfalls aus, als Adjudant Grijpstra und Brigadier de Gier am Tatort eintreffen. Bei näherem Hinsehen hatten jedoch viele Menschen eine Rechnung mit dem Toten offen. Die beiden Ermittler machen es wie immer: Sie warten in aller Ruhe ab und machen dann einen entscheidenden Fehler, der sie einen großen Schritt weiter bringt.

Janwillem van de Wetering: Outsider in Amsterdam. (Het lijk in de Haarlemmer Houttuinen / Outsider in Amsterdam, 1975). Roman. Deutsch von Hubert Deymann. Reinbek: Rowohlt, 2002 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1977), Rowohlt Taschenbuch Nr. 23329, 252 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Outsider in Amsterdam

Janwillem van de Wetering: Outsider in Amsterdam (1997)

Info des Rowohlt Verlags:
Der Tote kann nicht mehr sagen, ob er freiwillig oder gewaltsam aus dem Leben geschieden ist. Der Papua bleibt trotz seines niederländischen Namens und Reisepasses ein Außenseiter in Amsterdam.

Die Polizisten haben Geduld. Und das ist gut. Und dann begehen sie einen Fehler. Und das ist in gewisser Weise auch gut.

Janwillem van de Wetering: Outsider in Amsterdam. (Het lijk in de Haarlemmer Houttuinen / Outsider in Amsterdam, 1975). Deutsch von Hubert Deymann. Reinbek: Rowohlt, 1997 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1977), rororo thriller Nr. 2414, 155 S., 8.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Outsider in Amsterdam

Janwillem van de Wetering: Outsider in Amsterdam (1977)

Info des Rowohlt Verlags:
«Selbstmörder in der Haarlemmer Houttuinen Nr. 8», sagte die Stimme im Sprechfunkgerät. «Kümmert euch mal drum.»
      Adjudant Grijpstra und Brigadier de Gier fahren zu der angegebenen Adresse. Ein schönes Haus in der Altstadt von Amsterdam, das vor drei Jahrhunderten vielleicht ein Handelsherr gebaut hat; jetzt ist es der Sitz einer "Hinduistischen Gesellschaft", wie das Schild neben der Tür besagt.
      Auf ihr Klingeln öffnet ein Neger - nein, kein Neger; der kleine, schmächtige Mann, der vor ihnen steht, ist ein reinrassiger Papua. Er stammt aus Neuguinea und ist nach dem Krieg dem ehemaligen Kolonialherrn gefolgt; er stellt sich als Jan Karel van Meteren vor. Er sei gut bekannt gewesen mit dem Toten, er habe auch die Leiche entdeckt und die Polizei benachrichtigt. Der Tote sei der Leiter dieser Gesellschaft gewesen, ein gewisser Piet Verboom.
      Warum der Mann sich am Deckenbalken seines Arbeitszimmers aufgehängt hat, kann auch van Meteren nicht sagen. Das von Verboom gegründete Unternehmen florierte, er hatte keine Geldsorgen, und daß ihm seine Frau davongelaufen war, das hatte ihn bestimmt nicht in den Selbstmord getrieben. Aber Mord... van Meteren hat den fragenden Blick der beiden Beamten richtig interpretiert: Nein, an Mord kann er erst recht nicht glauben!
      Doch nachdem die beiden Polizisten sämtliche Personen vernommen haben, die mit dem Toten in Verbindung standen, ist der Gedanke an Mord doch nicht so abwegig: Da gibt es die junge Angestellte, die ein Kind von Verboom erwartet; die Ehefrau und Erbin des Toten lebt in Paris, ist aber an dem Tag, an dem ihr Mann starb, nicht an ihrem Arbeitsplatz gewesen; gewisse Indizien deuten darauf hin, daß Verboom mit Rauschgift gehandelt hat - und ganz zum Schluß stellt sich heraus, daß eine große Geldsumme fehlt...
      Nun , Adjudant Grijpstra und Brigadier de Gier sind erfahrene Polizisten, die wissen, daß man in ihrem Beruf viel Geduld haben muß. Irgendwann macht irgend jemand einen Fehler - er redet zuviel, wenn er betrunken ist; er prahlt, wenn er herausgefordert wird; er gibt mehr Geld aus, als er besitzen dürfte... Und dann wird man weitersehen.

Janwillem van de Wetering: Outsider in Amsterdam. (Het lijk in de Haarlemmer Houttuinen / Outsider in Amsterdam, 1975). Deutsch von Hubert Deymann. Deutsche Erstausgabe. Reinbek: Rowohlt, 1977, rororo thriller Nr. 2414, 155 S., 3.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen