legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Der Willy ist weg

Jörg Juretzka: Der Willy ist weg (2010)

Info des Unionsverlags:
Willy Heckhoff, Millionenerbe mit Villa und triebgesteuertes Maskottchen der Bikergang »Stormfuckers«, ist verschwunden. Spurlos. Der Verdacht, er könnte entführt worden sein, bestätigt sich, als bei den Bikern Erpresserbriefe mit horrenden Lösegeldforderungen eingehen. Höchste Zeit für den selbst ernannten Privatdetektiv Kristof Kryszinski, sein ganzes Können unter Beweis zu stellen. Während die übrigen Gangmitglieder kreative Wege der Geldbeschaffung beschreiten, gilt es für ihn, zwischen spielsüchtigen Anwälten, durchgeknallten NaziRockern und hartgesottenen Mafiakillern die Täter zu entlarven … Ruhr-City-Ermittler Kryszinski läuft zur Höchstform auf.

Jörg Juretzka: Der Willy ist weg. Zürich: Unionsverlag, 2010 (1. Aufl. - Hamburg: Rotbuch, 2001), UT Metro Nr. 493, 311 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Willy ist weg

Jörg Juretzka: Der Willy ist weg (2009)

Info des Rotbuch Verlags:
Willy Heckhoff, Millionenerbe mit Villa und triebgesteuertes Maskottchen der Bikergang Stormfuckers, ist verschwunden. Tagelang. Spurlos. Der Verdacht, er könnte entführt worden sein, bestätigt sich, als bei den Bikern schließlich Erpresserbriefe mit horrenden Lösegeldforderungen eingehen. Höchste Zeit für Privatdetektiv Kristof Kryszinski, sein ganzes Können unter Beweis zu stellen. Während die übrigen Gangmitglieder kreative Wege der Geldbeschaffung beschreiten, gilt es für ihn zwischen spielsüchtigen Anwälten, durchgeknallten Nazi-Rockern und hartgesottenen Mafiakillern die Täter zu entlarven. Doch da ist auch noch Kryszinskis aktueller Auftraggeber: Fast-Food-Gigant McDagobert's, dessen neueste Filiale noch vor ihrer Eröffnung mysteriösen Sabotageakten zum Opfer fällt...

Ruhr-City-Ermittler Kryszinski in Höchstform - Kult!

Jörg Juretzka: Der Willy ist weg. Kriminalroman. Berlin: Rotbuch, 2009 (1. Aufl. - Hamburg: Rotbuch Verlag, 2001), gebunden mit Schutzumschlag, 316 S., 16.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Willy ist weg

Jörg Juretzka: Der Willy ist weg (2004)

Info des Rotbuch Verlags:
In Mülheim an der Ruhr wird eine berühmte Burger-Kette sabotiert. Ein reiches Mädchen auf Drogen kommt in Amsterdam unter die Räder. Und ein Millionenerbe wird just aus derselben Villa entführt, die Privatdetektiv Kristof Kryszinski und der Rockergang Stormfuckers als Heim und Basislager dient. Stress mit Nazi-Bikern, Zuhältern und Fast-Food-Philosophie ist angesagt.

Jörg Juretzka: Der Willy ist weg. Hamburg: Rotbuch Verlag, 2004 (1. Aufl. - Hamburg: Rotbuch Verlag, 2001), Rotbuch Krimi 1159, 286 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Willy ist weg

Jörg Juretzka: Der Willy ist weg (2001)

Info des Rotbuch Verlags:
Der Willy tickt nicht ganz richtig. Er schleppt alles in sein Bett, was zwei Beine hat, und fängt Streit mit den falschen Leuten an, zum Beispiel mit den örtlichen Glatzen. Diesmal scheint Willy sich ernsthafte Schwierigkeiten eingehandelt zu haben, er ist wie vom Erdboden veschluckt. Ein Fall für Privatdetektiv Kristof Kryszinski, Willys Kumpel und Freund der Stormfuckers. Eine horrende und sehr nachdrückliche Lösegeldforderung klärt die Sachlage. Willy ist entführt worden, und Kristof und die Stormfuckers verschreiben sich der kreativen Geldbeschaffung...

Für den dritten Ruhr-City-Krimi von Jörg Juretzka gilt, was das Magazin Ultimo schon für den ersten geraten hat: »Diesen Krimi sollte jeder im Handschuhfach haben, der seine Autos auf dem Schrottplatz kauft.«

Jörg Juretzka: Der Willy ist weg. Originalausgabe. Hamburg: Rotbuch Verlag, 2001, Rotbuch Krimi 1118, 286 S., 22.90 DM, später 11.70 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen