legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Kabeljau und Kaviar

Charlotte MacLeod: Kabeljau und Kaviar

Info des Verlags DuMont:
Tom hastete durch den Salonwagen, dann durch den Tender. Gott sei Dank war das Kanonenöfchen nicht umgefallen und hatte einen Brand verursacht. Entweder bemerkte er es nicht, daß Bittersohn ihm gefolgt war, oder es war ihm gleichgültig, jedenfalls riß er die Verbindungstür auf und steckte seinen Kopf in den Führerstand der Lokomotive. "Wouter, was zum Teufel-" Tom Tolbathy sprach nicht weiter. Sein Bruder stand nicht am Schaltpult. Er lag mit dem Gesicht nach unten auf dem Boden des engen Führerstandes...

Nach seiner Hochzeit mit Sarah Kelling würde Detektiv Max Bittersohn am liebsten jede freie Minute mit seiner Frau verbringen. Doch Sarahs überspannte Verwandtschaft verwickelt ihn gleich in einen neuen Fall: Erst wird Sarahs Onkel Jem eine wertvolle Silberkette, das Wahrzeichen des noblen Clubs der "Geselligen Kabeljaus" gestohlen, dann ereignet sich ein fast tödlicher Unfall, und schließlich stehen auf einer Party neben Champagner und Kaviar auch kaltblütiger Mord auf dem Programm.

Charlotte MacLeod: Kabeljau und Kaviar. (The Convivial Codfish, 1984). Aus dem Amerikanischen von Beate Felten. Hrsg. von Volker Neuhaus. Köln: DuMont, 1993, DuMont's Kriminal-Bibliothek Bd. 1041, 230 S., 12.80 DM.

.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen