legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Morde in Assisi

 

Großes Cover

Timothy Holme: Morde in Assisi

Info des Verlags DuMont:
Was hatte Lorenzo Florio-Levi bei seinen Forschungen über die Geschehnisse im Assisi des Jahres 1230 so Bedeutendes herausgefunden? Falls sein Tod die Folge seiner begeisterten Reisen in die Vergangenheit war - eine Annahme, zu der Peroni immer stärker neigte -, dann war dieser Tod selbst schon ein deutlicher Hinweis darauf, dass er wirklich auf etwas Wichtiges gestoßen war. Aber was? Was mochte vor über 700 Jahren nur geschehen sein, dass im Assisi des 20. Jahrhunderts daraus ein Mord erwuchs? Was immer es auch war, Jacopa de Settesoli hatte dabei zweifellos eine entscheidende Rolle gespielt.

Der italienische Inspektor Peroni wird von seiner Schwester zu einer Wallfahrt nach Assisi überredet. Doch weniger die Gebete zum hl. Franziskus als die Anwesenheit einer jungen Frau fesseln seine Aufmerksamkeit. Bald werden Peronis Gefühle jedoch empfindlich gestört, steht seine Angebetete doch unter dem Verdacht, einen Historiker ermordet zu haben. Peroni vermutet, daß der Ermordete bei seiner Arbeit über Assisi um das Jahr 1230 auf etwas gestoßen sein muß. Eine zentrale Rolle spielt dabei Jacopa de Settesoli, eine Zeitgenossin des hl. Franziskus. Doch welche Ereignisse des Jahres 1230 können solch lange Schatten werfen?

Timothy Holme: Morde in Assisi. (The Assisi Murders, 1985). Aus dem Englischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann. Hrsg. von Volker Neuhaus. Deutsche Erstausgabe. Köln: DuMont, 1994, DuMont's Kriminalbibliothek Bd. 1048, 219 S., 12.80 DM.

.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen