legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Klett-Cotta

 

Die schwarzen Lackschuhe

Ginevra Bompiani: Die schwarzen Lackschuhe

Info des Verlags Klett-Cotta:
Eine Insel ist wie eine Welt für sich: Man lebt in Frieden. Doch der Schein trügt. Ein Verbrechen aus Leidenschaft, und schon kommen Haß, Verleumdung und Rachsucht an die Oberfläche.

Eine Insel im Mittelmeer. Ein Kind. Eine alte Frau. Ein Fremder. Es ist abends, bereits dunkel. Pàcaro, das Kind, durchstreift die Insel. Ambra, die alte Frau, lauscht hinaus in die Stille. Der Fremde hat sich einen Fisch gefangen und brät ihn am Strand über einem Feuer. Die alte Frau hört einen ersterbenden Schrei.

Tags darauf wird ein siebzehnjähriges Mädchen aus dem Dorf ermordet aufgefunden.

Den Bewohnern der Insel, der Polizei, der Justiz ist klar, daß der Fremde die Tat beging. Hat er sie nicht belogen, war viel früher angekommen, als er behauptet hatte? Und war er nicht einem Mädchen gefolgt? Ambra und Pàcaro haben ihre Zweifel. Die alte Frau und das Kind tun sich zusammen, um auf eigene Faust zu ermitteln. Allmählich steigert sich das Erzähltempo, während die komplexen, verwickelten Beziehungen und Umstände entwirrt werden und die Wahrheit ans Licht kommt.

»Ein Kriminalroman gewoben aus Mythen und ewigen Geschichten.« Le Monde

Ginevra Bompiani: Die schwarzen Lackschuhe. (Silver Age). Roman. Aus dem Italienischen von Renate Nentwig. Gebunden, 119 S., 15.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Unvollendete Vergangenheit

Hugo Claus: Unvollendete Vergangenheit

Info des Verlags Klett-Cotta:
Noël, der in seiner Jugend vom Fahrrad fiel und seitdem etwas konfus ist, wittert Ungeheuerliches. Denn kürzlich, so sagen die Leute, sind zwei Mädchen verschwunden, spurlos. Noël hat einen Verdacht, und er beschließt, die Sache in die Hand zu nehmen. Er beginnt mit einem anonymen Warnbrief an Dekerpel, den Kollegen am Arbeitsplatz, einer Buchhandlung.

Komprimiert und doch mit leichter Hand inszeniert Hugo Claus den Verlauf eines Wahns. Was im Verhör Noëls durch einen alten Kommissar ans Tageslicht kommt, ist das Psychogramm einer Kleinstadt-Gesellschaft, spießig und heimtückisch. Judith, die Tochter einer Prostituierten, die von algerischen Fundamentalisten verfolgt wird; ein aalglatter Rechtsanwalt; unter der Hand weitergegebene Fotos von kleinen Mädchen; die schlimme Söldner-Vergangenheit des Bruders von Noël - das sind die Ingredienzen in diesem irrwitzigen Spiel, bei dem mehrere Menschen ihr Leben verlieren. Noël räumt auf, und er hinterläßt dabei eine breite Blutspur.

»Prophetisch«, nannte das Handelsblad diesen Roman, »verblüffend und imponierend«. Angelehnt an reale, ganz Europa schockierende Ereignisse in seinem Land, rechnet Claus auf seine unnachahmliche Weise mit der Unschuld ab. Und das mit einem Humor, dem das Lachen gleich nah ist wie das Entsetzen.

Hugo Claus: Unvollendete Vergangenheit. (Onvoltooid verleden). Roman. Aus dem Niederländischen von Waltraud Hüsmert. Gebunden mit Schutzumschlag, 274 S., 17.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei Klett-Cotta »

 

Monatsübersicht März 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen