legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Rotbuch

 

El Bronx

Jerome Charyn: El Bronx

Info des Rotbuch Verlags:
Wie eine smaragdene Insel liegt das Yankee-Stadium in der Bronx: Hier sieht Bürgermeister Isaac Sidel zu, wie Millionäre Baseball spielen, während ein paar Blocks weiter Kinder Crack rauchen und mit Messern nach einander werfen. Dies ist das Viertel, in dem früher wilde Hunde durch die Straßen und Parks streunten. Dies ist das Land, in dem Angel Carpenteros, genannt Aljosha, dutzende Lobgesänge auf gefallene Gangster an die Wand malt, Lobgesänge, die so schön sind, dass er dafür fast mit dem Leben bezahlen muss.

Von den Yankees ebenso besessen wie von der Suche nach dem jungen Graffiti-Künstler Angel, dringt Sidel tief in die Bronx ein. Und wieder wird der Bürgermeister von New York vermisst...

Seine Stadt ist hoffnungslos verloren, seine Seele versinkt in Schuld und Selbstmitleid. Isaac Sidel wird die Bronx retten, oder er wird sein Herz in diesem Bezirk begraben.

Jerome Charyn: El Bronx. (El Bronx, 1997). Isaac Sidel ermittelt. Roman. Aus dem Amerikanischen von Jürgen Bürger. Deutsche Erstausgabe. Rotbuch Taschenbuch Nr. 1158, 210 S., 9.90 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 03/2005]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Butchers Hill

Laura Lippman: Butchers Hill

Info des Rotbuch Verlags:
»Er hätte die Kinder einholen können, wenn er gewollt hätte. Stattdessen schoss er noch einmal, und noch einmal, die Pistole in seiner Hand war lebendig geworden, hatte sich von ihm losgelöst.«

In ihrem dritten Fall muss sich Tess Monagahn mit einem Jahre zurückliegenden Fall von Lynchjustiz beschäftigen: Aus der Haft entlassen, gibt Luther Beale vor, zum Wohltäter an den Kindern werden zu wollen, die seinerzeit Zeuge seiner Tat waren. Aber dann werden die jugendlichen Zeugen einer nach dem anderen ermordet...

Tess Monaghan, die junge Ex-Reporterin mit jüdisch-irischer Verwandtschaft, ewig müdem Windhund und großer Liebe zum Ausdauersport, hat sich nun endgültig als Privatdetektivin niedergelassen. Ihr Büro liegt in Butchers Hill, einem der weniger feinen Stadtteile Baltimores, und ihr erster Klient ist ausgerechnet Luther Beale, besser bekannt als der »Schlachter von Butchers Hill«: Beale hat vier Jahre zuvor in Lynchjustiz einen Jungen erschossen. Nun will er sein schlechtes Gewissen beruhigen und die Kinder, die damals Zeugen waren, finanziell entschädigen. Aber kaum hat Tess die Suche aufgenommen, kommen die Jugendlichen einer nach dem anderen ums Leben. Schlägt der »Schlachter« wieder zu?

Tess ermittelt nicht nur in den heruntergekommenen Stadtvierteln Baltimores, in denen Kinder ohne Zukunft dahin vegetieren, ihre Recherchen führen sie auch zum Versagen der Jugendfürsorge und zu einem dunklen Kapitel ihrer eigenen Familiengeschichte...

Laura Lippman: Butchers Hill. (Butcher's Hill, 1998). Krimi. Aus dem Amerikanischen von Ulrich Hoffmann. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 322 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei Rotbuch »

 

Monatsübersicht März 2005

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen