legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Haymon

 

Nie wieder sollst du lügen

Lena Avanzini: Nie wieder sollst du lügen

Info des Haymon Verlags:
TOTE HASEN. GRÜNE BLITZE. KLARER FALL FÜR CARLA BUKOWSKI.
Zwei tödliche Autounfälle innerhalb weniger Tage. Und in beiden Fällen fehlen die Bremsspuren. Erweiterter Selbstmord, tragischer Unfall? Glauben zumindest die zuständigen Polizeibeamten. Eindeutig Mord!, ist sich Gruppeninspektorin Carla Bukowski sicher. Nur: Sie darf nicht ermitteln. Beurlaubt. Wegen einer blöden Kurzschlussreaktion. Also zieht sie im Alleingang los. Und stößt auf immer mehr Ungereimtheiten: Eine verwirrte Alte erzählt vom grünen Finger Gottes. Im Garten einer jungen Mutter liegen die Hasen tot im Stall. Und die zwei Verunglückten sind ehemalige Klassenkameraden.

LÜGE. IRRSINN. WETTLAUF. MORD.
Die Indizien verdichten sich. Und Carla Bukowski gerät immer tiefer hinein in einen packenden Strudel aus Lügen und Geheimnissen im Schatten der Vergangenheit. Was hat es mit dem Kleeblatt auf sich, dem Vierergespann, von dem zwei sterben mussten? Ist das nächste Opfer schon vorprogrammiert? Aber: Der einzige denkbare Mörder ist doch selbst schon lange tot! Die Ermittlungen werden immer zäher. Und Bukowski muss sich wohl oder übel fragen, ob sie sich den Fall nicht doch nur zusammengesponnen hat...

Lena Avanzini: Nie wieder sollst du lügen. Carla Bukowskis erster Fall. Originalausgabe. Haymon Taschenbuch Nr. 212, 343 S., 9.95 Euro (D), eBook 8.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Milenas Verlangen

Doris Gercke: Milenas Verlangen

Info des Haymon Verlags:
Herbstlicher Provinzblues in der "Blauen Lagune"
Wie ein Magnet zieht das Tankstellenbistro "Blaue Lagune" die verlorenen Seelen an: Milena Proháska, ehemals erfolgreiche Anwältin und Grenzgängerin. Eigenwillige Ermittlungsmethoden kosteten sie ihren Posten. Nun versucht sie, ihre Tochter und sich mit einem Kellnerjob über Wasser zu halten. Ex-Kripo-Kommissar Jean Beringer wurde beim Einsatz gegen einen Drogenboss schwer verletzt. In der "Blauen Lagune" vermutet er dessen Drogenumschlagplatz. Jetzt sinnt er auf Rache. Ronny, ein Jugendlicher aus zerrütteten Verhältnissen. Allabendlich flüchtet er vor der Trostlosigkeit in das Bistro. Als ein verrückter Stalker Milenas Tochter entführt, verbünden sich die drei gebrochenen Charaktere zu einem Trio infernale.

Oleanderduft und rauchende Pistolen - Showdown unter Palmen
Beringer schmiedet seinen persönlichen Vergeltungsplan, der den Sehnsüchten des Ermittlertrios gerade recht kommt: Abenteuer, Rache - und Süden! Der Fall führt sie bis an die mondäne Côte d'Azur: Wärmende Sonnenstrahlen, romantische Straßencafés, schickes Künstlermilieu. Anfangs noch aufregend und berauschend, entpuppt sich die Reise nach Südfrankreich aber schnell als gefährliche Sackgasse: Beringers Schatten der Vergangenheit und unvorhersehbare Ereignisse treiben die Ermittler in die Enge. Und dann werden Milena und Beringer auch noch mit Verlangen ganz anderer Art konfrontiert.

Tiefgründig und verrucht
Doris Gercke, die legendäre Grand Dame des Kriminalromans, liefert mit "Milenas Verlangen" einen rasanten Kriminalroman: Intelligent und prickelnd, immer mit einem schonungslosen Blick auf die Abgründe der Gesellschaft.

Doris Gercke: Milenas Verlangen. Kriminalroman. Haymon Taschenbuch Nr. 111 (1. Aufl. - München: Ullstein, 2002 als Marie-Jo Morell), 275 S., 9.95 Euro (D), eBook 8.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Schöne Künste

Evelyn Grill: Schöne Künste

Info des Haymon Verlags:
NACHTS IM MUSEUM.
...wird der Museumsdirektor Carlo Morwitz tot aufgefunden: nackt liegt er am Boden, der Kopf in eines der Kunstwerke gekippt, neben ihm sein Äffchen, ebenfalls tot, erstochen. Eine grausam-groteske Szene, die dem Direktor auch im Tod noch Schlagzeilen verschafft. Nicht nur die Polizei ermittelt in diesem brutalen Mordfall, auch Viktor Escher, reicher Privatier und Schwager des Toten, begibt sich auf die Spur des Mörders.

VIELE VERDÄCHTIGE UND DUNKLE GEHEIMNISSE
Es bleibt nicht lange bei einer Leiche, und auch die ersten Verdächtigen sind schnell gefunden. Denn der exzentrische Museumsdirektor war offenbar ein äußerst unangenehmer Zeitgenosse: launisch und voller Verachtung für jeden, der seinen exquisiten Kunstgeschmack nicht teilte. Je tiefer Viktor Escher in das Privatleben des Mordopfers vordringt, desto mehr dunkle Geheimnisse treten ans Tageslicht - und desto größer wird der Kreis der möglichen Täter...

BITTERBÖSE UNTERHALTUNG IN DER KUNSTSZENE
Evelyn Grills Roman ist spannender Kunst-Krimi und bitterböse Satire in einem. Mit ihrem unverkennbaren Charme, ihrem trockenen Humor und dem doppelbödigen Witz verpasst sie dem Kunst- und Kulturbetrieb einige spitze Seitenhiebe. Ein klug arrangierter Roman, der bis zur letzten Seite Spannung und Humor verspricht.

Evelyn Grill: Schöne Künste. Kriminalroman. Haymon Taschenbuch Nr. 214 (1. Aufl. - München: LangenMüller, 2007), 219 S., 9.95 Euro (D), eBook 8.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Haymon Verlag »

 

Monatsübersicht März 2016

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen