legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Emons Verlag

 

Demudis

Stefan Blankertz: Demudis

Info des Emons Verlags:
13. Februar 1327, ein bitterkalter Wintertag in Köln. Die Stadt wird von einem Skandal erschüttert: In der Predigerkirche verliest Meister Eckhart öffentlich seine Verteidigung gegen die Anklage vor der Inquisition.

Wie konnte es ausgerechnet gegen ihn zu einer Anklage wegen Ketzerei kommen? Und was hat sie mit dem Tod einer Laienschwester aus dem benachbarten Beginen-Konvent zu tun? Schwester Demudis, die von ihrer Magistra die Ermittlungen übertragen bekommt, steht vor einer ebenso unangenehmen wie schier unlösbaren Aufgabe. Ihre Nachforschungen führen sie durch die Höhen und Tiefen des Lebens und Glaubens im beginnenden 14. Jahrhundert.

Stefan Blankertz: Demudis. Ein Krimi aus dem Mittelalter. Originalausgabe. Broschur, 287 S., 11.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Schlaf gut

Holger Geyer: Schlaf gut

Info des Emons Verlags:
Der Moderator eines erfolgreichen Fernsehmagazins wird ermordet aufgefunden; sein Körper ist ausgeweidet und mit Beton gefüllt. Ludwig Glöckner, auf dessen kunststoffbeschichtetem Tisch der Fall landet, taucht in die aktuelle Medien- und Verlagslandschaft ein. Schnell fördern seine Ermittlungen zu Tage, dass der Beton im Körper des Toten nicht nur Füllung, sondern auch Code ist. Glöckner tastet sich der Lösung entgegen - und spürt die Erschütterungen dieses Falles bis weit hinein in sein privates Leben.

Holger Geyer: Schlaf gut. Köln Krimi 26. Originalausgabe. Broschur, 159 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das vierte Erbe

Olaf Paust: Das vierte Erbe

Info des Emons Verlags:
Die alten Mauern des ehrwürdigen Berwartstein haben bisher alle Stürme überstanden. Auch ein Tornado macht wie durch ein Wunder einen Bogen um die trutzige Felsenburg. Während das kleine Dorf unterhalb der mittelalterlichen Festung verwüstet wird, amüsieren sich die Burgbewohner bei einem deftigen Rittermahl. Doch ganz so harmonisch verläuft der Abend nicht. Ein Mensch stirbt, und niemand kann sich erklären, warum ein Gast mitten in der Nacht durch die Burg geistert, wie es nur dem »schwarzen Ritter« vorbehalten ist. Oder hat Pfalzblick-Reporter Adrian Gerck womöglich nur geträumt? Nein, sagt Kriminalkommissar Brix, denn der Tote unter dem umgestürzten Baum ist kein Geist, selbst wenn das einigen seiner Kollegen lieber wäre.

Olaf Paust: Das vierte Erbe. Pfalz Krimi 3. Originalausgabe. Broschur, 272 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Emons Verlag »

 

Monatsübersicht April 2005

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen