legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Tropen Verlag

 

Kap der Finsternis

Roger Smith: Kap der Finsternis

Info des Tropen Verlags:
Kapstadt ist ein Paradies. Für manche aber auch die Hölle.
Ein dummer Zufall, ein brutales Verbrechen, ein korrupter Polizist und eine schonungslose Tour de force, die in immer tiefere Abgründe führt. »Kap der Finsternis« ist ein hochtouriger literarischer Thriller, der ein ungeschöntes Panorama des heutigen Südafrika zeichnet - ein spektakuläres Debüt!

Jack Burn, gestrauchelter amerikanischer Glücksspieler, ist mit seiner hochschwangeren Frau und seinem Sohn in Kapstadt untergetaucht. Dort wird die Familie Opfer eines willkürlichen Gewaltverbrechens, verübt von Mitgliedern einer Gang. Benny Mongrel, gerade aus dem Gefängnis entlassen und als Wachmann tätig, schöpft Verdacht, als er beobachtet, wie die Gangster in Burns luxuriöses Haus einsteigen, Schüsse fallen und beide nicht wieder auftauchen.

Burns Inkognito droht aufzufliegen, und es beginnt ein aufreibendes Katz-und-Maus-Spiel mit Gatsby, einem bigotten, rassistischen Polizisten, der seinerseits die staatliche Antikorruptionseinheit im Nacken hat. Ein atemloser Showdown führt mitten ins Gangland, in die Cape Flats, die riesigen, labyrinthischen Vorstadtslums...

Roger Smith: Kap der Finsternis. (Mixed Blood, 2009). Roman. Aus dem Englischen von Jürgen Bürger und Peter Torberg. Gebunden mit Schutzumschlag, 356 S., 21.90 Euro (D).

 

[Thomas Wörtche: Glasklare action]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Propheten-Morde

Mehmet Murat Somer: Die Propheten-Morde

Info des Tropen Verlags:
Ein Transen-Thriller des türkischen Almodóvar, der ganz nebenbei eine Menge über die heutige Türkei verrät
Meine Damen und Herren, zücken Sie den Lippenstift für Ihre Bestellung des schrägsten Buchs der Saison: Die Nummer eins der Transen-Thriller-Serie des türkischen Almodóvar. Leidenschaft, High Heels und gutaussehende Damen am Rande des Nervenzusammenbruchs inklusive!

Schon wieder ein Mord im Rotlichtviertel: wieder eine Prostituierte, wieder ein Transvestit. Und wieder trägt die Tote den Namen eines Propheten. Irgendetwas ist faul in Istanbul. So faul, dass die Heldin einschreiten muss und die Ermittlungen in die manikürten Hände nimmt. Sie, Nachtclubbesitzerin, Femme fatale - und: ein Mann mit Kampfsportlizenz. Sie hat ein schnelles Mundwerk, die nötigen Kontakte und vor allem Durchsetzungsfähigkeit. Beste Voraussetzungen, den bestialischen Mörder zu überführen und gleich noch mit einer Menge Vorurteile über Transvestiten aufzuräumen. Ein rasanter Thriller, der ganz nebenbei eine Menge über die heutige Türkei verrät.

Mehmet Murat Somer: Die Propheten-Morde. (Peygamber cinayetleri, 2003). Ein Hop-Çiki-Yaya-Thriller. Aus dem Türkischen von Gerhard Meier. Gebunden mit Schutzumschlag, 239 S., 16.90 Euro (D).

 

[Wörtches Crime Watch 09/2009]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Tropen Verlag »

 

Monatsübersicht April 2009

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen