legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

BLT

 

 Herz Dame

 

PDF-Leseprobe
[externer Link]

Alexis Lecaye: Herz Dame

Info des BLT Verlags:
Ein irrer Serienmörder trifft Paris mitten ins Herz - und macht Kommissar Martin das Leben schwer. Dabei hat dieser schon genug Sorgen mit seinem Privatleben. Erst als Roselyn, eine Angestellte seiner Ex-Frau, nicht mehr zur Arbeit erscheint und die Freundin des Kommissars, die Journalistin Marion, spurlos verschwindet, schwant dem Kommisar, dass es einen tödlichen Zusammenhang gibt zwischen seinem ganz privaten Wahnsinn und seinem schwierigsten Fall...

Alexis Lecaye: Herz Dame. (Dame de coeur, 2003). Roman. Aus dem Französischen von Christiane Landgrebe. Deutsche Erstausgabe. BLT Nr. 92218, 463 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

 Der Brief des Feindes

Laura Roh Rowland: Der Brief des Feindes

Info des BLT Verlags:
Der Tod des Ratsherrn Makino Marisada bringt Sano Ichirô in arge Bedrängnis. Denn obwohl zwischen den beiden Männern seit jeher eine tiefe Feindschaft herrschte, bittet der Ratsherr den Ermittler in einem letzten Brief, die Umstände seines Todes zu untersuchen. Zunächst deutet alles auf natürliche Umstände hin, doch je länger sich Sano mit der Angelegenheit befasst, umso rätselhafter wird sie. Als sich dann auch noch zwei politische Rivalen gegenseitig des Mordes an dem Ratsherrn bezichtigen und Sano unter Druck setzen, den jeweiligen Gegner auszuschalten, muss der Ermittler alle Register seines Könnens ziehen.

Laura Roh Rowland: Der Brief des Feindes. (The Perfumed Sleeve, 2004). Sano Ichiros neunter Fall. Roman. Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Neuhaus. Deutsche Erstausgabe. BLT Nr. 92220, 493 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

 Der letzte Fado

Francisco José Viegas: Der letzte Fado

Info des BLT Verlags:
Vorsichtig zog er den Schlüssel ab, stieg aus dem Wagen, umschritt das Auto, gelangte zum Kofferraum und hob langsam den Deckel an, so langsam, dass er erst nach und nach, im Schein des Lämpchens, das beim Öffnen des Kofferraums anging, einen zusammengekrümmten Körper erkennen konnte...

Es ist die Leiche des erfolgreichen Werbefachmanns João Alves Lopes, die in einem an einsamer Stelle geparkten Wagen in der Nähe von Porto gefunden wird. Waren es politische Gründe, aus denen der ehemalige Kommunist und Sohn eines Ministers sterben musste? Was sonst kann ihn kurz vor seinem Tod nach Mittelamerika geführt haben? Inspektor Jaime Ramos reist nach Kuba und Mexiko, um diese - wohl nahe liegendste - Spur zu verfolgen. Als sein Freund Filipe Castanheira sich unterdessen in Porto mit dem Fall befasst, fällt ihm das Foto der Frau in die Hände, mit der der Tote die letzten Stunden seines Lebens verbrachte. Ein Foto, das für Filipe eine längst vergangene Zeit wiedererstehen lässt: Amélia Lobo Correira, ehemalige Studentin der Philosophie, jetzt als Striptease-Tänzerin bekannt - und seit João Alves Lopes' Todesnacht spurlos verschwunden.

Francisco José Viegas: Der letzte Fado. (Um céu demasiado azul, 1995). Kriminalroman. Aus dem Portugiesischen von Sabine Müller-Nordhoff. BLT Nr. 92219 (1. Aufl. - Bergisch Gladbach: Edition Lübbe, 2003), 347 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei BLT »

 

Monatsübersicht Juli 2006

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen