legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Haymon

 

Beringers Auftrag

Doris Gercke: Beringers Auftrag

Info des Haymon Verlags:
Ermittlungen im babylonischen Moloch
Der Ex-Kommissar Beringer hat genug: Um seiner komplizierten Beziehung mit Geschäfts- und Lebenspartnerin Milena zu entfliehen, nimmt er ein Angebot in Kaliningrad an. Vor Ort soll er in Sicherheitsfragen für deutsche Investoren recherchieren. Doch eine kriminelle Liga aus Wirtschaft, Militär und Unterwelt hält die Stadt fest in ihrer Hand: Korruption und Verbrechen stehen an der Tagesordnung, ein Menschenleben ist hier nicht viel wert. Kann Beringer den hiesigen Behörden, mit denen er zusammenarbeiten soll, überhaupt vertrauen?

Dubiose Verstrickungen zwischen deutscher Hansemetropole und russischer Exklave
In Hamburg sucht die eigenwilligen Ermittlungsmethoden nicht abgeneigte Rechtsanwältin Milena bei einem anrüchigen Abenteuer der besonderen Art nach Ablenkung von Beringer. Doch die Liaison droht sich wie eine Schlinge um ihren Hals zu legen: Ist sie in eine Falle getappt? Und welche Rolle spielt der zwielichtige Dr. Usbeck dabei? Der scheint sowohl in Hamburg als auch in Kaliningrad zu operieren. Das außergewöhnliche Ermittlertrio Milena, Beringer und Ronny wird in seinem zweiten Fall auf eine harte Bewährungsprobe gestellt: Können sie den Gefahren einer Welt rücksichtsloser Verbrecher entkommen?

Kritisch und mitreißend zugleich - Doris Gercke schafft das scheinbar Unmögliche
Ein schonungsloser Blick auf die Missstände der Gesellschaft und politische Intrigen, dazu eine Prise verhängnisvolle Erotik. Doris Gercke legt einen spannenden und anspruchsvollen Kriminalroman vor, der den Finger in die Wunden unserer Zeit legt und dabei wunderbar aufregend ist. Unwiderstehlich intelligente Unterhaltung!

Doris Gercke: Beringers Auftrag. Ein Milena-Proháska-Krimi. Haymon Taschenbuch Nr. 112 (1. Aufl. - München: Ullstein, 2003), 339 S., 9.95 Euro (D), eBook 7.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Sterben und sterben lassen

Georg Haderer: Sterben und sterben lassen

Info des Haymon Verlags:
EIN ORT IN AUFRUHR UND EIN DÜSTERES GEHEIMNIS
26 Jahre hat Frederik Bosch hinter Gittern verbracht. Jetzt wird er entlassen und kehrt ausgerechnet dorthin zurück, wo er Ende der 80er die siebenjährige Susanna Paulus ermordet hat. Unter den Bewohnern von Schaching sorgt die Rückkehr des Mörders für Aufruhr. Die werden sich schon beruhigen, denkt Inspektionskommandant Major Schäfer. Doch dann kommen ihm einige Andeutungen zu Ohren, die Boschs Schuld in Frage stellen. Er beginnt nachzuforschen und stößt auf zweifelhafte Gutachten und ignorierte Indizien. Und immer wieder auf einen angesehenen Bürger namens Luis Strommer, der offensichtlich etwas zu verbergen sucht. Ein Geheimnis, für das er sogar über Leichen geht?

PACKEN, ÜBERRASCHEND UND VON BEISSENDER KOMIK
"Sterben und sterben lassen" ist ein literarisches Kaleidoskop aus undurchsichtigen Charakteren, schroffen Landpolizisten, realer Gewalt und psychischen Ausnahmezuständen. Georg Haderer, versteht es, seinen sympathisch-grantigen Ermittler den Leser in seinen Bann ziehen zu lassen - und zwar auf jeder einzelnen Seite.

MAJOR SCHÄFER - EIN ERMITTLER ZWISCHEN GENIE UND WAHNSINN
Major Schäfer hat längst Kultstatus unter Krimi-Fans. Der immer wieder von Ängsten und depressiven Verstimmungen geplagte, dem Wein durchaus zugetane Kriminalpolizist lässt sich trotz allem vom Leben nicht unterkriegen, er nimmt es mit einer gehörigen Portion Ironie und galligem Wiener Schmäh.

Georg Haderer: Sterben und sterben lassen. Kriminalroman. Haymon Taschenbuch Nr. 208 (1. Aufl. - Innsbruck: Haymon, 2014), 392 S., 12.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Baumgartner kann nicht vergessen

Reinhard Kleindl: Baumgartner kann nicht vergessen

Info des Haymon Verlags:
Sechs Tote in einem Lieferwagen - und keine Spur zu ihrem Mörder
In der Nähe von Graz wird aus einem Schotterteich ein Lieferwagen geborgen. Die Fracht ist schockierend: Im Laderaum sitzen sechs Tote. Wer die Menschen sind? Völlig unklar. Wie sie ums Leben kamen? Ebenfalls. Eines jedoch zeigt sich recht schnell: Sie sind nicht gleichzeitig gestorben. Die Grazer Mordgruppe steht unter hohem Druck. Durch Chefinspektor Franz Baumgartners Suspendierung wegen seiner Alkoholprobleme und die Inhaftierung Sukitschs ist das Team klein. Der Neue, Kevin Hiebler, ist noch grün hinter den Ohren. Caroline Meier hat in Baumgartners Abwesenheit die Leitung übernommen - und stößt mit den Ermittlungen in diesem grausamen Fall an ihre Grenzen. Vor allem, weil die Mordgruppe zunächst völlig im Dunkeln tappt.

Die Schatten in Baumgartners Erinnerung
Chefinspektor Baumgartner weiß einstweilen nichts von alledem. Ihn lässt die Erinnerung an Paul nicht los, seinen besten Freund aus Kindertagen. Mit ihm hat er in den Mur-Auen Räuber und Gendarm gespielt, mit ihm hat er seine ersten Abenteuer erlebt. Und: Gemeinsam mit Paul machte er seine ersten Begegnungen mit dem Tod. Von diesem schien Paul schon als Kind fasziniert zu sein. Was wohl aus ihm geworden ist? Baumgartner macht sich auf die Suche - und rutscht damit noch tiefer, als er ohnehin schon gesunken ist. Aus dem kindlichen Spiel wird plötzlich bitterer Ernst.

Baumgartner - ein Idealist droht zu verzweifeln
Idealistisch wie Kurt Wallander, schrullig wie Carl Mørck, düster wie Harry Hole: Franz Baumgartner ist Held und Antiheld zugleich. Unbeirrbar glaubt er an das Gute im Menschen, obwohl er doch täglich mit dem Bösen konfrontiert ist - auch dann noch, wenn er zu zerbrechen droht. Seine brummige Sturheit, die ihn antreibt, stets das zu tun, was er für richtig hält - egal, ob es den Gesetzen entspricht -, macht ihn zu einem hervorragenden Ermittler, steht ihm aber gleichzeitig oft im Weg.

Tempo, Spannung, Sogwirkung: Reinhard Kleindls Kriminalromane um Kommissar Baumgartner stehen den großen Skandinaviern in nichts nach.

Reinhard Kleindl: Baumgartner kann nicht vergessen. Ein rabenschwarzer Pauline-Miller-Krimi. Originalausgabe. Haymon Taschenbuch Nr. 221, 286 S., 12.95 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Glitzer, Glamour, Wasserleiche

Tatjana Kruse: Glitzer, Glamour, Wasserleiche

Info des Haymon Verlags:
LETZTES STÜNDCHEN FÜR DAS HÜNDCHEN? RADAMES TAUCHT AB UND EINE WASSERLEICHE TAUCHT AUF
Der Bodensee gibt seine Toten nicht mehr her? Denkste! Die voluminöse Opernsängerin Pauline Miller hat in Bregenz Quartier genommen. Und wo Pauly ist, ist das Drama nicht weit - denn so gehört es sich für eine wahre Diva nun mal. Statt Männerkummer wird Pauline diesmal von Hundesorgen geplagt: Ein brutaler Dognapper hat ihren Radames entführt - ohne Rücksicht auf Verluste und das zarte Nervenkostüm der exzentrischen Pauline.

Und sowie der Hund abtaucht, taucht plötzlich eine Wasserleiche auf. Damit singt Pauline nun statt Arien den Blues und hat keinen Sinn für Proben. Zum spektakulären Showdown kommt es denn auch nicht auf der Seebühne, sondern mitten auf dem Bodensee...

KRIMÖDIEN VON TATJANA KRUSE: SCHRILL, LEBENSKLUG UND URKOMISCH!
Mit Pauline Miller hat Star-Autorin Tatjana Kruse eine höchst originelle Figur geschaffen. Die ebenso schillernde wie voluminöse Pauly ist sich selbst am nächsten. Aber fast ebenso nahe ist ihr ihr Hund. Denn im Gegensatz zu ihren verflossenen Männern hat der sie noch nie enttäuscht, auch wenn er unter der Schlafkrankheit leidet und immer wieder spontan zu schnarchen beginnt...

Tatjana Kruse, Comedy-Liebling der Krimifans, zeigt sich auf der Höhe ihrer Kunst und präsentiert ein Buch voller Drama, Glamour, rabenschwarzem Humor - und Schokolade.

Tatjana Kruse: Glitzer, Glamour, Wasserleiche. Ein rabenschwarzer Pauline-Miller-Krimi. Originalausgabe. Haymon Taschenbuch Nr. 178, 250 S., 9.95 Euro (D), eBook 7.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Wörthersee mortale

Roland Zingerle: Wörthersee mortale

Info des Haymon Verlags:
Aufsehenerregender Raubüberfall am Wörthersee - aber wo ist die Beute?
Dreizehn Jahre ist es her, dass Guido Raunjak bei einem Überfall mit Geiselname eine Kiste mit seltenem und sündhaft teurem Inhalt erbeutet hat: Kubanische Zigarren - speziell für den Revolutionsführer Fidel Castro persönlich hergestellt! Der Räuber ist im Gefängnis gelandet, doch das Diebesgut wurde niemals gefunden. Nun wird Raunjak entlassen und alle sind sich sicher: Der holt sich seine Beute zurück!

Privatdetektiv Heinz Sablatnig muss ran - eine spektakuläre Jagd beginnt
Tom Schilling junior - begüterter Lebemann, Playboy und Sohn des mittlerweile verstorbenen Besitzers der Zigarren - beauftragt die Versicherung Fiducia, die Kiste für ihn zu finden. Im Gegenzug verspricht er, der Versicherung die damals ausbezahlte Versicherungssumme zurückzuzahlen. Klar, dass für diesen brenzligen Fall nur der unverwechselbare Privatdetektiv Heinz Sablatnig in Frage kommt. Um die Zigarrenkiste aufzuspüren, muss er sich Raunjak an die Fersen heften. Doch der unberechenbare Ex-Häftling ist nicht nur Sablatnigs einzige Spur, sondern auch sein größter Rivale in diesem gefährlichen Wettrennen rund um den Wörthersee.

Schwarze Wölfe in weißer Weste: Ermittlungen auf der Fête Blanche
Sablatnigs Nachforschungen zwischen kleinkriminellem Milieu und mondäner Wörthersee-Gesellschaft zeigen: So blütenweiß wie ihre Hemden und Roben ist das Gewissen der High Society keinesfalls! Robert Zingerle schickt den erprobten Privatdetektiv in seinen abenteuerlichen zweiten Fall: Noch rasanter, noch spektakulärer, noch spannender!

Roland Zingerle: Wörthersee mortale. Kärnten-Krimi. Originalausgabe. Haymon Taschenbuch Nr. 216, 218 S., 12.95 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Haymon Verlag »

 

Monatsübersicht Juli 2016

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen