legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Piper Verlag

 

Die CIA und der 11. September

Andreas von Bülow: Die CIA und der 11. September

Info des Piper Verlags:
Vehement widerspricht Andreas von Bülow der offiziellen Version der Anschläge vom 11. September: Ohne geheimdienstliche Unterstützung war eine solche Operation nicht durchzuführen. Seine brisanten Thesen sind ein Angriff auf die Verlogenheit der CIA.

Nur Stunden nach dem Terroranschlag vom 11. September hatte die US-Regierung Fotos und Steckbriefe aller Attentäter, wußte sie Bescheid über alle Drahtzieher und Hintermänner. Und blitzartig war auch Präsident Bushs Strategie gegen die »Mächte des Bösen« fertig. Zufall? Andreas von Bülow, früherer Bundesminister und nicht erst seit seinem Standardwerk »Im Namen des Staates« als Geheimdienstexperte mit besten Kontakten ausgewiesen, zweifelt die offizielle Version vehement an. Präzise und vorurteilslos stellt er alle Ungereimtheiten des offiziellen Tatherganges zusammen, von der unwahrscheinlichen Präzision der von Flugschülern gelenkten Maschinen bis zu der auffälligen Inaktivität der Abwehr. Kann es sein, so Bülow, daß dieser Anschlag der US-Regierung in Wahrheit gelegen kam? Ohne Geheimdienste war eine solche Operation nicht möglich - und die Spuren führen eindeutig zu deren Netzwerk und nicht zuletzt zur CIA...

Andreas von Bülow: Die CIA und der 11. September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. Originalausgabe. Piper, gebunden, 272 S., 13.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Wen der Tod entlässt

Elfie Donnelly: Wen der Tod entlässt

Info des Piper Verlags:
In Wien wird er hoch gehandelt: Dr. Simon Nitz-Meierbach, Orthopäde und Chiropraktiker, von der Prominenz wegen seiner ungewöhnlichen, aber wirksamen Methoden hofiert. Unglauben herrscht, als seine Frau tot aufgefunden und er verhaftet wird. Alle Indizien sprechen gegen ihn, und für Kommissar Strecker ist der Fall rasch abgeschlossen. Nicht für Stella Norden: Sie glaubt an seine Unschuld, da ihr der Doktor ausgesprochen gut gefällt. Doch je mehr sie in der Wiener Snobiety herumforscht, um so unheimlicher wird ihr Dr. Simon Nitz-Meierbach - nicht grundlos, wie sich bald herausstellen wird...

Elfie Donnelly: Wen der Tod entlässt. Ein Stella-Norden-Roman. Originalausgabe. Piper Taschenbuch Nr. 3660, 188 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das letzte Mahl

 

[Leseprobe]

Anne Holt und Berit Reiss-Andersen: Das letzte Mahl

Info des Piper Verlags:
Die neue Hanne-Wilhelmsen! Und der grausame Mord an dem Osloer Restaurantchef Ziegler stellt sie und Billy T. vor ein Rätsel: Wer hat ihm das edle japanische Messer in den Rücken gestoßen? Und was hat es mit dem unvollendeten kunstvollen Mosaik in Zieglers Wohnung auf sich?

Brede Ziegler, profilierter norwegischer Restaurantchef, liegt erstochen auf der Hintertreppe einer Osloer Polizeistation. In seiner Brust steckt ein edles japanisches Tranchiermesser. Wer könnte ein Interesse daran gehabt haben, den beliebten und erfolgreichen Ziegler zu ermorden? Billy T., Hanne Wilhlemsens Kollege, glaubt bald, die Schuldige gefunden zu haben. Doch ein entscheidender Detail ist ihm entgangen. Ein Detail, das Hanne der Zufall in die Hände legt und die Wahrheit über Brede Ziegler offenbart. Anne Holts unter die Haut gehender Kriminalroman »In kalter Absicht« stand wochenlang auf den Bestsellerlisten. Nun legt sie einen neuen Roman um Hauptkommissarin Hanne Wilhelmsen vor, die ihre Kollegen vor einem schwerwiegenden Fehler bewahrt...

Anne Holt und Berit Reiss-Andersen: Das letzte Mahl. (Uten ekko, 2000). Roman. Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs. Deutsche Erstausgabe. Piper Original Nr. 7057, 426 S., 14.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Meere des Südens - Wenn Tote baden

Manuel Vázquez Montalbán: Die Meere des Südens - Wenn Tote baden

Info des Piper Verlags:
Gleich zwei rätselhafte Fälle muß Pepe Carvalho in diesem Band lösen. Ob ein wohlhabender Unternehmer erstochen in Barcelona aufgefunden wird, der eigentlich in die Südsee auswandern wollte, oder die Leiche einer reichen Amerikanerin plötzlich im Swimmingpool einer Kurklinik auftaucht - der sympathische Pepe ermittelt stets auf seine Art: charmant, elegant und gutem Essen immer zugewandt. Hintergründig und atmosphärisch dicht erzählt Erfolgsautor Manuel Vázquez Montalbán von den Ermittlungen dieses Meisterdetektivs.

»Vázquez Montalbán ist einer der vielseitigsten Autoren unserer Tage.« Neue Zürcher Zeitung

Manuel Vázquez Montalbán: Die Meere des Südens - Wenn Tote baden. (Los mares del sur, 1979 - El balneario, 1986). Zwei Pepe-Carvalho-Romane in einem Band. Aus dem Spanischen von Bernhard Straub, durchgesehen und überarbeitet von Anne Halfmann. Piper Taschenbuch Nr. 3888 (1. Aufl.- Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1985 unter dem Titel »Tahiti liegt bei Barcelona« und Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1988 unter dem Titel »Manche gehen baden«), 243 und 301 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Ich, Dreyfus

Bernice Rubens: Ich, Dreyfus

Info des Piper Verlags:
Ein aufsehenerregender Prozeß erschüttert ganz England. Der geachtete Schuldirektor Sir Alfred Dreyfus soll einen seiner Schüler brutal ermordet haben. Verurteilt zu einer lebenslangen Haftstrafe, ist allein seine Familie von seiner Unschuld überzeugt. Bei ihren Nachforschungen stößt die engagierte Anwältin Rebecca Morris auf ein Geheimnis, zu dem nur ein einziger den Schlüssel zu haben scheint: der Verurteilte selbst. Ist Dreyfus das Opfer einer Verschwörung oder doch ein skrupelloser Mörder?

»Bernice Rubens zeichnet ein fesselndes Bild, spannend, anrührend, emotional.« Hamburger Abendblatt

Bernice Rubens: Ich, Dreyfus. (I, Dreyfus). Roman. Aus dem Englischen von Gabriele Haefs. Piper Taschenbuch Nr. 3276 (1. Aufl. - Bielefeld: Pendragon, 2001), 318 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Auftraggeber

Daniel Silva: Der Auftraggeber

Info des Piper Verlags:
Die schwarze Limousine geht in einer grellen weißen Explosion auf, der israelische Botschafter in Paris ist auf der Stelle tot - und die Spur der Täter führt Gabriel Allon zurück in seine eigene Vergangenheit, zum tragischsten Moment seines Lebens...

Auf der atemberaubend spannenden Jagd zweier Todfeinde schickt Daniel Silva seine Leser um den ganzen Erdball und verwebt geschickt die politische Intrige mit dem persönlichen Schicksal seines Helden.

»Silvas Roman geht psychologisch in die Tiefe und läßt kunstvoll die Grenzen zwischen historischen Fakten und Fiktion verschwimmen.« Berliner Morgenpost

Daniel Silva: Der Auftraggeber. (The Kill Artist, 2000). Roman. Aus dem Amerikanischen von Wulf Bernger. Piper Taschenbuch Nr. 3837 (1. Aufl. - München: Piper, 2001), 478 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die großen Kriminalfälle

Helfried Spitra (Hg.): Die großen Kriminalfälle

Info des Piper Verlags:
»Der Hammermörder«, »Die Bestie von Langenberg«, »Der Satansmord«... Diese und acht weitere Kriminalfälle, die zwischen 1948 und heute für Schlagzeilen sorgten, rollt dieses Buch auf der Grundlage der erfolgreichen ARD-Serie wieder auf. Bis heute nicht vergessen sind der ungeklärte Mord an der Prostituierten Rosemarie Nitribitt, der Fall Vera Brühne oder der Mord an dem Volksschauspieler Walter Sedlmayr. Die Verbrechen und Ermittlungen ließen die Öffentlichkeit erschauern und ergeben heute ein spannendes Sittengemälde der letzten fünfzig Jahre.

»Sauber recherchiert ... Kompliment, Kollegen, lesenswert!« Rainer Witt, Hessischer Rundfunk

Helfried Spitra (Hg.): Die großen Kriminalfälle. Deutschland im Spiegel berühmter Verbrechen. Piper Taschenbuch Nr. 3806 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Campus-Verlag, 2001), 309 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Piper Verlag »

 

Monatsübersicht August 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen