legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Dittrich Verlag

 

Dr. Kurons letzte Woche

Roman Pohl: Dr. Kurons letzte Woche

Info des Dittrich Verlags:
Der Herzchirurg Dr. Kuron schließt für eine Woche seine Praxis, um einen Kunsthändler zu betreuen, der zuckerkrank ist. Ein Kunstfehler, dass er sich auch noch mit dessen junger Frau einlässt.

Unter einem fadenscheinigen Vorwand platzt die verführerische Flora Kummer in die Praxis von Dr. Kuron. Sie bittet ihn, ihren Mann zu behandeln. Der Kunsthändler Theo Kummer braucht als Diabetiker auf seiner Reise nach Brügge und Paris einen Leibarzt, der ihn bei seinen Geschäften begleitet.

Dr. Kuron zögert nur kurz. Das angebotene Honorar ist zu verlockend. Nur einen Bruchteil der Summe würde er in dieser Zeit in seiner schlecht gehenden Praxis verdienen. Die Abenteuerfahrt beginnt. Am Steuer der Limousine Peter, der Chauffeur Kummers. Auch er ist der attraktiven Flora verfallen, die raffiniert alle Fäden und die Männer in der Hand hat.

In Paris werden Vorbereitungen für das eigentliche Ziel Brügge getroffen. Dort warten Mittelsmänner mit einem wertvollen Gemälde, an dem jedoch noch andere Interesse haben. Als Dr. Kuron Schreie aus Theo Kummers Hotelzimmer hört, will er aussteigen. Aber er ist schon zu weit in die Machenschaften verstrickt und außerdem von Flora abhängig. Die Handlung nimmt eine völlig unerwartete Wende. Die Ereignisse überschlagen sich. Endstation: ein Vorgarten in Brügge, in dem sich alles entscheidet.

Roman Pohl: Dr. Kurons letzte Woche. Roman. Kartoniert, 230 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Abschied von Jakarta

Thomas Prinz: Abschied von Jakarta

Info des Dittrich Verlags:
Jakarta, Oktober 1999. Charlotte Valentin, von Bukarest an die deutsche Botschaft in Indonesien versetzt, steht kurz vor ihrer Abreise nach Deutschland. Die Parlamentswahlen sind in wenigen Wochen. Der amtierende Präsident muss um seinen Wahlsieg fürchten. Er steht unter Verdacht, von einer deutschen Firma Bestechungsgelder entgegengenommen zu haben.

Um diesen Verdacht genauer zu untersuchen, kommt Alexander Timoreit, ein renommierter deutscher Wirtschaftsjournalist nach Jakarta. Am Vortag seiner Ankunft wird der Chef der deutschen Firma in Indonesien tot aufgefunden. Timoreit bittet Charlotte Valentin um Unterstützung. Bei ihren Ermittlungen stoßen die beiden auf einen Zeugen, der selbst in die illegalen Machenschaften des deutschen Unternehmens verstrickt ist. Er bestätigt, dass die deutsche Firma das durch Korruption erworbene Vermögen des Präsidenten ins Ausland transferiert hat. Er will auspacken, wird aber von indonesischer Seite unter Druck gesetzt.

Charlotte und Timoreit finden heraus, dass der letzte Besucher im Büro des Ermordeten in enger Verbindung zur Präsidentenfamilie steht. Ihre Nachforschungen bleiben nicht lange unentdeckt. Aber die einstige Weltmeisterin im Judo weiß sich zu wehren. Als Timoreit bei einem Anschlag schwer verletzt wird, ermittelt Charlotte Valentin auf eigene Faust weiter.

Thomas Prinz: Abschied von Jakarta. Roman. Gebunden, 280 S., 19.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Dittrich Verlag »

 

Monatsübersicht September 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen