legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Fischer Verlag

 

Der Phoenix

Paul Claes: Der Phoenix

Info des Fischer Verlags:
Florenz zur Zeit der Renaissance: Botticelli malt "La Primavera", das junge Universalgenie Pico della Mirandola träumt von der Wiedererweckung der Antike und hat der neuen Zeit ihr Manifest geschrieben - die ganze Stadt fühlt sich als Mittelpunkt der Welt. Da wird Pico della Mirandolas Freund, der Dichter Angelo Poliziano, in seinem Sommerhaus in Fiesole vergiftet. Della Mirandola macht sich auf, den Mörder zu finden - und investiert dabei sein ganzes Wissen: seine Kenntnis von 21 toten und lebendigen Sprache, der Kabbala und aller Geheimlehren des Orients und Okzidents. In dem rätselhaften Bild Botticellis glaubt er den Schlüssel für den Mord zu finden...

Paul Claes: Der Phoenix. (De Phoenix, 1998). Roman. Aus dem Niederländischen von Marlene Müller-Haas. Gebunden, 192 S., 18.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Hauke Haiens Tod

Robert Habeck und Andrea Paluch: Hauke Haiens Tod

Info des Fischer Verlags:
Der Deich bricht. Bei einer Jahrhundertsturmflut an der friesischen Nordseeküste kommt es zur Katastrophe. Unter den Todesopfern sind Hauke Haien, der Erbauer des Deiches, seine Frau Elke und scheinbar auch ihre vierjährige Tochter Wienke. Iven Johns, der Knecht Hauke Haiens, setzt sich nach Hamburg ab. Fünfzehn Jahre nach der Unglücksnacht steht Wienke plötzlich wieder vor ihm. Sie fragt Iven, was damals wirklich passiert ist.Warum mussten ihre Eltern sterben? Wie hatte er ihr das Leben gerettet? Und warum hatte er es geheim gehalten? In den ersten heißen Maitagen kehrt Iven mit der jungen Frau zurück in den Ort hinter dem Deich. Er versucht, Licht in das Dunkel jener Nacht zu bringen. Aber seine ehemaligen Freunde begegnen ihm mit Misstrauen. Niemand will etwas von den vergangenen Ereignissen wissen. Im Gegenteil: die gleichen Kräfte, die damals den Tod der Familie Haien wollten, richten sich nun gegen Wienke - die eigentlich nicht mehr leben dürfte. Auf der einen Seite die Weite des Meeres, auf der anderen die platte Landschaft, dazwischen der Deich und ein Dorf mit vielen Geheimnissen und skurrilen Bewohnern. Robert Habeck und Andrea Paluch erzählen endlich die "wahre" Geschichte des Schimmelreiters. Lassen Sie sich entführen an diesen literarischen Tatort.

Robert Habeck und Andrea Paluch: Hauke Haiens Tod. Roman. Gebunden, 18.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Inishowen Blues

Joseph O'Connor: Inishowen Blues

Info des Fischer Verlags:
Martin Aitkens Leben liegt in Scherben. Er ist 43-jährig, Polizist, und kann immer noch keine Krawatte binden. Aber als er eine Frau findet, die auf den Straßen Dublins zusammenbrach, könnte sich seine Welt vom Kopf auf die Füße stellen. Aber nicht nur er kennt den Blues: Milton Amery ist ein New Yorker Chirurg. Er hat alles, was das Leben bietet und von allem genug. Er wird nervös, wenn er sich für einen Anzug entscheiden soll. Von seinen Kindern hat er keinen Schimmer und seine Frau verschwindet dann und wann. Doch nun ist sie endgültig auf und davon. Ellen Donelly wird all die Lebensläufe miteinander verknüpfen. In Irland will sie das Puzzle ihrer Herkunft lösen und ihre Mutter finden. In Inishowen werden sie sich alle wieder treffen, doch die Reise dorthin verändert ihr Leben.

Joseph O'Connor: Inishowen Blues. (Inishowen, 2000). Roman. Aus dem Englischen von Esther Kinsky. Gebunden, 192 S., 20.40 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Fischer Verlag »

 

Monatsübersicht September 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen