legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Hoffmann und Campe

 

Die Unsterblichen

Thierry Jonquet: Die Unsterblichen

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
Viele wollen das ewige Leben. Monsieur Jacob will lieber sterben können. Und Anabel will unbedingt einen Mord verhindern. Eine kühne Kombination von "Highlander" und "Bildnis des Dorian Gray". Ein mythischer Thriller, der vom Tod nichts wissen mag. "Ganz einfach: ein großer Roman." Le Figaro

Eigentlich kann sich Anabel glücklich schätzen, dass sie trotz ihrer Vorstrafe die Assistentinnenstelle bei dem exzentrischen Piercing- und Tattookünstler Brad bekommen hat. Leider verstoßen Brads Arbeiten nicht selten gegen den guten Geschmack. Und als sie bei einer Soiree erfährt, dass sich ihr Aufgabenfeld ab sofort um Live-Branding und Gruppensex erweitert, hat sie die Nase endgültig voll und kündigt.

Überraschenderweise läuft ihr am nächsten Tag der elegante alte Herr über den Weg, mit dem sie manchmal ihre Mittagspausen verbracht hat: Monsieur Jacob ist Bestattungsunternehmer und bietet Anabel nicht nur einen Job in seinem Institut, sondern auch Logis in seiner Villa vor den Toren von Paris an. Anabel schlägt ein - und stellt bald fest, dass Monsieur Jacob eine ähnliche Obsession für Körper hat wie Brad, wenn auch für tote: Er widmet sich der Kunst der Mumifizierung.

Zur gleichen Zeit bekommt ein russischer Berufskiller den Auftrag, den nach langer Haft entlassenen Mörder Ruderi zu töten. Seltsam, dass es zwischen Ruderi und Monsieur Jacob irgendeine Verbindung gibt. Noch seltsamer ist allerdings, dass sich Ruderi vor den Augen des Killers von Tag zu Tag verjüngt ...

Thierry Jonquet: Die Unsterblichen. (Ad vitam aeteram, 2002). Roman. Aus dem Französischen von Holger Fock. Deutsche Erstausgabe. Gebunden, 382 S., 21.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Im Wald

Edna O'Brien: Im Wald

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
Ein Junge wird ohne eigenes Verschulden zum Mörder. Edna O'Briens Roman ist die erschütternde Chronik eines Verbrechens aus Leidenschaft.

Michael O'Kane ist schon als Kind nicht ganz normal. Nach dem Selbstmord seiner Mutter wird niemand mehr mit ihm fertig. Jedes Missgeschick, jede Untat wird ihm in die Schuhe geschoben. Er wandert von Erziehungsanstalt zu Erziehungsanstalt, reißt aus und landet schließlich in England im Gefängnis. Von dort kehrt er mit einem einzigen Gedanken nach Hause zurück: Rache zu üben an allen, die ihn verraten haben.

Die rothaarige Eily, allein erziehende Mutter, ist auch eine Außenseiterin. Sie ist das blühende Leben und die Verkörperung der Sünde. Als Eily mit ihrem kleinen Sohn das verlassene Haus im Wald bezieht, das einst Michaels geheimer Zufluchtsort war, nimmt das Verhängnis seinen Lauf.

Edna O'Brien: Im Wald. (In the Forest, 2002). Roman. Aus dem Englischen von Kathrin Razum. Deutsche Erstausgabe. Gebunden, 319 S., 21.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei Hoffmann und Campe »

 

Monatsübersicht September 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen