legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Wagenbach

 

Die Ermittlungen des Commissario Collura

Andrea Camilleri: Die Ermittlungen des Commissario Collura

Info des Wagenbach Verlags:
Commissario Cecé Collura muss als Bordkommissar die wunderlichsten Fälle lösen. Ein sehr vergnügliches Buch über seltsame Gäste auf einem großen Schiff.

Commissario Collura trifft während einer Kreuzfahrt auf lauter Gestalten, die ihr wahres Gesicht nicht zeigen wollen. Ein Sänger mit falschem Bart und schlechter Stimme entpuppt sich als Millionär und Staatspräsident (auch Berlusconi hat in seiner Jugend als Klavierspieler auf einem Schiff gejobbt). Die Gattin eines mexikanischen Ölbarons will in den Gewändern einer mittellosen Frau den Commissario verführen. Andere Damen sehen Gespenster, Leichen werden zum Verschwinden gebracht, Kinderstimmen aus der Nachbarkabine entpuppen sich als Tonbandaufnahmen. Zwillinge stiften Verwirrung, während ein Schmuckraub für Aufregung sorgt.

Commissario Collura und Scipio Premuda, sein treuer Adlatus aus Triest, haben alle Hände voll zu tun auf dieser Kreuzfahrt in einem nicht näher bestimmten Meer.

Andrea Camilleri: Die Ermittlungen des Commissario Collura. (Le inchieste del Commissario Collura, 2002). Aus dem Italienischen von Moshe Khan. Deutsche Erstausgabe. Wagenbachs Taschenbücherei Nr. 476, 89 S., 10.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Henker des Friedens

Rodrigo Rey Rosa: Die Henker des Friedens

Info des Wagenbach Verlags:
Wieviel darf die Liebe verschweigen? Und: Können Verbrechen der Vergangenheit je gesühnt werden? Ein spannender Roman über die Folgen eines Bürgerkriegs.

Guatemala nach seinem langen, blutigen Bürgerkrieg. Ernesto kehrt der Armee und seiner gewalttätigen Vergangenheit den Rücken, um neu anzufangen, während sein Freund Pedro weiter glaubt, nur als Militär oder Krimineller eine Chance zu haben. Als Ernesto sich in Emilia verliebt, die mit einem Ex-Guerillero liiert und brutalen Verbrechen auf der Spur ist, wird es Pedro zu gefährlich. »Ist die Zukunft ein Produkt der Vergangenheit?«, fragt Pedro, will aber die Antwort nicht wahrhaben.

Wie die jüngste Geschichte Guatemalas lässt Rey Rosa keine einfache Antwort zu auf die Fragen nach Wahrheit, Recht und Unrecht. Er entwirft das Portrait eines Landes, in dem das Grausame zur Gewohnheit wurde und die Hoffnung doch überlebt hat.

Von dem Übersetzer und Autor Erich Hackl eindrucksvoll ins Deutsche übertragen.

Rodrigo Rey Rosa: Die Henker des Friedens. (Que me maten si, 1997). Roman. Aus dem guatemaltekischen Spanisch von Erich Hakl. Wagenbachs Taschenbücherei Nr. 474 (1. Aufl. - Zürich: Rotpunkt, 2001), 140 S., 10.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Verschwinden des Ettore Majorana

Leonardo Sciascia: Das Verschwinden des Ettore Majorana

Info des Wagenbach Verlags:
Sciascias berühmtestes Buch: die Geschichte eines großen Physikers, der noch vor Heisenberg die Kernspaltung entdeckte und beschloß, die Welt vor seiner Genialität zu bewahren.

1932, sechs Monate vor Heisenberg, trug der 25jährige Ettore Majorana den Kollegen vom Physikalischen Institut der römischen Universität seine Theorie vom Atomkern vor. Er weigerte sich, sie zu veröffentlichen.

Die spätere Veröffentlichung Werner Heisenbergs kommentierte er mit den Worten, daß damit alles zu diesem Thema gesagt sei und »wahrscheinlich schon zu viel«. Diesem Erschrecken, dem Schauder vor der eigenen Entdeckung, widmet Sciascia sein Buch: die Geschichte eines Genies und seines rätselhaften Verschwindens. Die Geschichte eines jungen Mannes aus Sizilien, hochsensibel und mit fantastischen Fähigkeiten, der das Gymnasium in Catania besucht, in Rom studiert, bereits mit dreiundzwanzig promoviert und sich dann in Deutschland wie auch in Italien weiterbildet.

1938, ein Jahr vor dem Krieg, beschließt er zu verschwinden. Seine Spur verliert sich. Die Atombombe wird dennoch gebaut.

Leonardo Sciascia: Das Verschwinden des Ettore Majorana. (La scomparsa di Majorana, 1975). Aus dem Italienischen von Ruth Wright und Ingeborg Brandt. Wagenbach Salto Nr. 119 (1. Aufl. - Stuttgart: Seewald, 1978 unter dem Titel »Der Fall Majorana«), rotes Leinen, fadengeheftet, 96 S. mit Fotos, 12.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Wagenbach Verlag »

 

Monatsübersicht September 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen