legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Hoffmann und Campe

 

Wer die Ruhe stört

Poppy Adams: Wer die Ruhe stört

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
Zwei ungleiche Schwestern, ein unheimliches Herrenhaus und ein furchtbares Familiengeheimnis. Seit Jahrzehnten lebt Virginia allein auf dem großen Familienanwesen im ländlichen England. Bis sich ihre Schwester ankündigt, die sie vor vierzig Jahren das letzte Mal gesehen hat. Warum kommt sie ausgerechnet jetzt zurück - nachdem Virginia die Schrecknisse der Vergangenheit schon fast vergessen hat? Virginia hat es nie von Bulburrow Court weggezogen - ganz im Gegensatz zu ihrer Schwester Vivien, die das Elternhaus schon in jungen Jahren verließ. Auch nach dem Tod der Eltern ist Virginia, die ihr ganzes Leben der Schmetterlingsforschung gewidmet hat, blendend allein zurechtgekommen in dem großen, heruntergekommenen Herrenhaus. Umso irritierter ist sie über das plötzliche »Eindringen« von Vivien. Misstrauisch verfolgt sie jeden Schritt ihrer Schwester, die ihren Alltag empfindlich stört und unangenehme Erinnerungen heraufbeschwört: zum Beispiel an den tödlichen Treppensturz ihrer Mutter. Für Virginia steht schon bald fest: Sie muss die alte Ordnung auf Bulburrow Court wiederherstellen - koste es, was es wolle.

Poppy Adams: Wer die Ruhe stört. (The Behaviour of Moths, 2008 - in den USA u.d.T. The Sister, 2008). Roman. Aus dem Englischen von Rita Seuß. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 363 S.,19.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Las-Vegas-Killer

Brian Freeman: Las-Vegas-Killer

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
Eine über Jahrzehnte geplante perfide Rache. Als Serena Dial, Jonathans Kollegin und große Liebe, in die Gewalt des Wahnsinnigen gerät, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Jonathan muss den Las-Vegas-Killer um jeden Preis finden, und der Schlüssel liegt in der Vergangenheit. Nach Doppelmord ist dies der zweite Fall für Detective Jonathan Stride. Dieser ist überzeugt davon, daß hier ein Serienkiller mit kaltblütiger Berechnung Rache übt. Inmitten der grellen und blinkenden Lichter von Las Vegas lauert er. Wer wird sein nächstes Opfer sein? Wer ist er, und warum wendet sich sein tödliches Interesse gegen die Familien der Casinobesitzer? Ist die Antwort im legendären Casino Sherezade zu suchen, in dem vor dreißig Jahren ein spektakulärer Mord an der schönen spanischen Tänzerin Amira Luz geschah? Jonathan ist auf der richtigen Spur, doch der Killer scheint immer einen Schritt schneller zu sein - und zu allem entschlossen.

Brian Freeman: Las-Vegas-Killer. (Stripped, 2006). Ein Fall für Jonathan Stride. Roman. Aus dem Amerikanischen von Imke Walsh-Araya. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2008 (1. Aufl. - Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann Club, 2006), gebunden mit Schutzumschlag, 493 S., 17.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei Hoffmann und Campe »

 

Monatsübersicht September 2008

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen