legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Grafit

 

Mords.Metropole.Ruhr

H. P. Karr, Herbert Knorr und Sigrun Krauß (Hg.): Mords.Metropole.Ruhr

Info des Grafit Verlags:
Alle zwei Jahre lädt das Krimifestival ›Mord am Hellweg‹ Top-Autor(inn)en der Krimiszene ein, für einen Geschichtenband exklusiv Mordtaten zu ersinnen. Dieses Jahr mit einem besonderen Akzent, denn ›wir‹ sind Kulturhauptstadt. So ist die internationale Crème de la Crème der Spannungsliteratur der Einladung gefolgt und hat Orte wie Fröndenberg, Bönen, Lüdenscheid, aber auch Bochum, Gelsenkirchen und Essen aufgesucht, um diesen Städten verbrecherisch ein Denkmal zu setzen.

Aus 17 Ländern sind unter anderem angereist: Petros Markaris, Taavi Soininvaara, Jussi Adler-Olsen, Esmahan Aykol, Gabriella Wollenhaupt, Bernhard Jaumann, Helene Tursten, Jac. Toes & Thomas Hoeps, Andrej Kurkow, Domingo Villar und Louise Welsh.

Vom 18. September bis zum 13. November treffen sich 200 nationale und internationale Krimispitzen zu Europas größtem Krimifestival »Mord am Hellweg - Tatort Ruhr«. Das mörderische Treiben - ein Projekt der Kulturregion Hellweg unter Leitung des Westfälischen Literaturbüros in Unna e. V. und der Stadt Unna (Kulturbetriebe) -, hat als ein Projekt der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 dieses Mal seine Grenzen etwas weiter westwärts gesteckt...

H. P. Karr, Herbert Knorr und Sigrun Krauß (Hg.): Mords.Metropole.Ruhr. Mord am Hellweg V. Kriminalgeschichten. Originalausgabe. Kartoniert, 380 S., 10.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Ariel

Harri Nykänen: Ariel

Info des Grafit Verlags:
Auf dem Weg zu einem Kundentermin wird der junge Amsterdamer Unternehmensberater Michael Bellicher Zeuge eines schweren Autounfalls und ruft die Polizei. Als die Beamten eintreffen, haben sie jedoch nichts Besseres zu tun, als Bellicher festzunehmen und ihn eines anderen Unfalls mit Todesfolge zu beschuldigen. Kaum ist er wieder auf freiem Fuß, erfährt er, dass bei einer ihm fremden Bank ein Kredit auf seinen Namen über mehr als drei Millionen Euro geplatzt ist. Seinen hilflosen Erklärungsversuchen für diese Vorfälle schenkt noch nicht einmal seine Pflichtverteidigerin Guusje van Donee Glauben. Und nicht nur das: Unbekannte heften sich an Bellichers Fersen und trachten ihm nach dem Leben.

Wer versucht, systematisch die Kontrolle über seine Existenz zu übernehmen? Und warum? Bellicher nimmt den Kampf auf und macht sich auf die Suche nach seiner verlorenen Identität. Eine rasante Jagd beginnt, durch Großstädte und niederländische Treibhauslandschaften genauso wie durch das World Wide Web.

Harri Nykänen: Ariel. (Ariel, 2004). Mord vor Jom Kippur. Kriminalroman. Aus dem Finnischen von Regine Pirschel. Dortmund: Grafit, 2010 (1. Aufl. - Dortmund: Grafit, 2009), kartoniert, 282 S., 9.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Grafit Verlag »

 

Monatsübersicht September 2010

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen