legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Scherz Verlag

 

Der blaue Express

Agatha Christie: Der blaue Express

Info des Scherz Verlags:
Rufus von Aldin hat Charakter und Millionen. Seine einzige Tochter Ruth wird seine Millionen erben, den Charakter hat sie schon: Was sie einmal besitzt, gibt sie nicht wieder her. Poirot muss herausfinden, ob es diese Eigenschaft ist, die über das Leben des Vaters entscheidet - und über den Tod der Tochter...

Agatha Christie: Der blaue Express. (The Mystery of the Blue Train, 1928) Roman. Neu übersetzt von Gisbert Haefs. Scherz Taschenbuch Nr. 1806 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1957 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 2000), 288 S., 8.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Verhängnisvolle Affären

Gisela Eichhorn (Hg.): Verhängnisvolle Affären

Info des Scherz Verlags:
Liebe, Lust und Leidenschaft - die besten Gründe für ein Verbrechen. Das wissen auch die Meister des Fachs. In diesem Band sind sie für Sie versammelt: die »passioniertesten« Kriminalgeschichten von Patricia Highsmith, Henry Sleasar, Ruth Rendell, Robert Bloch, Agatha Christie und vielen anderen Könnern. Lassen Sie sich von Ihrer Leidenschaft übermannen!

Gisela Eichhorn (Hg.): Verhängnisvolle Affären. Verbrechen aus Liebe, Lust und Leidenschft. Erstausgabe. Originalausgabe. Scherz Taschenbuch Nr. 1809, 383 S., 7.00 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Das Treiben

Anke Gebert: Das Treiben

Info des Scherz Verlags:
Nora setzt alles daran, ihren Vater aus dem Gefängnis zu holen. Sie ist felsenfest davon überzeugt, dass er nicht der Mörder ihrer Mutter ist. Um den wahren Täter zu finden, entschließt sich Nora, in ihr Heimatdorf zurückzukehren - den Ort, an dem alles geschah. Schlafende Hunde soll man nicht wecken, hat ihr Vater sie gewarnt. doch Nora lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein. Es beginnt eine Treibjagd - und der Mörder wartet schon auf sie.

Anke Gebert: Das Treiben. Roman. Originalausgabe. Scherz Taschenbuch Nr. 1807, 175 S., 7.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Tod unter der Glyzinie

Pierre Magnan: Tod unter der Glyzinie

Info des Scherz Verlags:
Eigentlich wollte Laviolette nur Urlaub machen und sich in dem mittelalterlichen Städtchen Sisteron mit der trutzigen Zitadelle die Freilichtspiele ansehen. Doch eine Szene im »Turm der Lüste« ist nicht gespielt: Ein Schrei, ein Sturz sind echt...

Die Ermordete hieß Jeanne, war Nichte und gleichzeitig Pflegerin von Rogeraine Gobert, einer imposanten, schönen Frau, die an den Rollstuhl gefesselt ist. Die altmodische Visitenkarte, die bei der Toten gefunden wird, behält Laviolette »vorsichtshalber« zurück. Wenig später stürzt Rogeraines neue Pflegerin ebenfalls in den Tod. Auch bei ihr findet sich die vergissmeinnichtgeschmückte Karte mit einem Namen, den niemand kennen will: Gilberte Valaury. Laviolette weiß vorerst nur: Durch die geheimnisvollen Bogengänge von Sisteron eilt ein Mörder, in einen schwarzen Kapuzenmantel gehüllt.

Pierre Magnan: Tod unter der Glyzinie. (Le secret des andrônes, 1979). Roman. Aus dem Französischen von Ute Bechberger und Cornelia Weinkauf in Zusammenarbeit mit Irène Kuhn. Gebunden mit Schutzumschlag und Leseband, 255 S., 20.50 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 08/2001]

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Und kann ich nicht dein Erbe sein

Ellery Queen: Und kann ich nicht dein Erbe sein

Info des Scherz Verlags:
Wenn ein exzentrischer Millionär einen Erben sucht, inseriert er nicht in der Zeitung. Er verschickt lieber halbe Tausenddollarscheine und schreibt im Begleitbrief dazu: »Die fehlende Hälfte erhalten Sie nach Beendigung Ihres Besuchs, der für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden dürfte.«

Sie kommen alle, der leichtsinnige Spieler und der idealistische Arzt, die Krankenschwester und sogar Inspektor Queen. Doch auch er kann nicht verhindern, dass plötzlich ein ungebetener Gast erscheint.

Ellery Queen: Und kann ich nicht dein Erbe sein. (The House of Brass, 1968). Roman. Aus dem Amerikanischen von Mechthild Sandberg. Scherz Taschenbuch Nr. 1808 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1979), 142 S., 6.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Das unvollendete Porträt

Mary Westmacott: Das unvollendete Porträt

Info des Scherz Verlags:
Unter dem Pseudonym Mary Westmacott hat Agatha Christie sechs Liebesromane geschrieben, die ihren Kriminalromanen in nichts nachstehen: Geschichten über die Liebe mit ihren Abgründen, Doppeldeutigkeiten und Schicksalswendungen - psychologisch raffiniert und stilistisch brillant, wie wir es von Christie kennen.

Mary Westmacott: Das unvollendete Porträt. (Unfinished Portrait, 1934). Roman. Aus dem Englischen von von Uta McKechneay. Scherz Verlag (1. Aufl. - München: Heyne, 1975), gebunden, 283 S., 15.50 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Karma Attacke

Klaus-Peter Wolf: Karma Attacke

Info des Scherz Verlags:
Für die meisten Menschen ist Vivien einfach nur verrückt. Für Professor Peter Ullrich ist sie ein Wesen wie wir alle. Nur dass seiner Meinung nach bei ihrer letzten Wiedergeburt auf der Erde etwas schief gelaufen ist. Ihr Gedächtnis wurde nicht vollständig gelöscht. So kam sie nicht wie andere Neugeborene aus dem Nichts, in das wir alle wieder gehen, sondern sie begann ihr Leben mit Erinnerungen an eine schreckliche Vergangenheit, die es eigentlich gar nicht geben darf. Zumindest nicht auf diesem Planeten.

Ein Horrorthriller über die menschliche Seele, ihre Abgründe und die alle interessierende Frage: Gibt es ein Leben vor dem Leben? In Klaus-Peter Wolfs neuem Roman sind sich Opfer und Täter schon einmal in einem früheren Leben begegnet und haben noch eine Rechnung offen.

Klaus-Peter Wolf: Karma Attacke. Roman. Originalausgabe. Gebunden, 415 S., 22.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

« Krimis im Scherz Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen