legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Heyne

 

Der Gott der Dunkelheit

Tom Bradby: Der Gott der Dunkelheit

Info des Heyne Verlags:
Im Juni 1942 ist Kairo ein Hexenkessel. Rommels Armee liegt vor den Toren der Stadt ­ gefürchtet von den englischen Kolonialherren, ersehnt von den unterdrückten Ägyptern. Joe Quinn, amerikanischer Ex-Polizist, muss einen Mord aufklären und ahnt nicht, dass er eine Schlüsselrolle bei der Rettung der Stadt spielen wird.

Es ist ein brüllend heißer Junitag im Jahre 1942 in Kairo, und es gibt keinen schlechteren Zeitpunkt und keinen schlechteren Ort, um die Leiche eines ermordeten englischen Offiziers zu finden. Die britische Armee kann Rommels Truppen nicht stoppen, und es scheint nur eine Frage von Tagen, bis die Stadt fällt. Die Generäle glauben an ein politisches Attentat. Joe Quinn, in Kairo gestrandeter New Yorker Ex-Polizist mit dunkler Vergangenheit, hat jedoch eine andere Theorie. Seit er mit der schönen Nachbarin des Opfers gesprochen hat, glaubt er an eine tödliche Affäre. Doch auf der Suche nach dem Mörder im Strudel der chaotischen Stadt dämmert ihm schon bald, dass es in diesem Fall um mehr geht als um Liebe und Hass.

Niemand vermag den rasenden Puls und die gefährliche Magie einer exotischen Metropole so spannend zu schildern wie Tom Bradby.

Tom Bradby: Der Gott der Dunkelheit. (The God of Chaos, 2005). Roman. Aus dem Englischen von Wolfgang Müller. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 429 S., 21.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Gefangene

Martina Cole: Die Gefangene

Info des Heyne Verlags:
Susan Dalston hat eines Tages die Demütigungen satt, die sie von Seiten ihres Mannes ertragen muss. Als er auch noch ihre Tochter bedroht, schlägt sie zurück - dabei kommt ihr Mann ums Leben. Jetzt sitzt sie im Gefängnis und wird von ihrer Anwältin bedrängt, den wahren Hergang der Tat zu schildern. Doch Susan weigert sich, denn die Wahrheit hinter dem Tod ihres Mannes ist zu schrecklich.

Martina Cole: Die Gefangene. (Two Women, 1999). Roman. Aus dem Englischen von Michelle Pyka. Deutsche Erstausgabe. Heyne Bücher Nr. 43143 (Heyne Original), Klappenbroschur, 703 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Road to Purgatory - Straße der Vergeltung

Max Allan Collins: Road to Purgatory - Straße der Vergeltung

Info des Heyne Verlags:
»Das größte Gangsterepos seit Der PateNews Of The World
Die Romanfortsetzung zum oscarprämierten Meisterwerk Road To Perdition von Sam Mendes mit Tom Hanks, Jude Law und Paul Newman, in dem sich der junge Michael O'Sullivan für den Tod seines Vaters an Al Capone und der Chicago-Mafia rächt.

»Max Allan Collins ist ein meisterhafter Erzähler.« Mickey Spillane

Max Allan Collins: Road to Purgatory - Straße der Vergeltung. (Road to Purgatory, 2004). Roman. Aus dem Amerikanischen von Alexander Wagner. Deutsche Erstausgabe. Heyne Bücher Nr. 43091, 382 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Netzwerk des Bösen

Jack Higgins: Netzwerk des Bösen

Info des Heyne Verlags:
Ein Attentat auf den amerikanischen Präsidenten kann in letzter Sekunde von Blake Johnson und seinem Kollegen vom Secret Service verhindert werden. Der Attentäter ist ein zum Islam konvertierter Engländer. Durch ihn kommen Blake Johnson und Sean Dillon vom britischen Geheimdienst einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur.

»Ein Erfinder von Plots, nach denen man süchtig wird.« Sunday Express

Jack Higgins: Netzwerk des Bösen. (Dark Justice, 2004). Roman. Aus dem Englischen von Christine Roth-Drabusenigg. Deutsche Erstausgabe. Heyne Bücher Nr. 43058, 302 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Hab acht auf meine Schritte

Mary Higgins Clark: Hab acht auf meine Schritte

Info des Heyne Verlags:
Bei einem schrecklichen Unfall tötet die kleine Liza Barton aus Versehen ihre eigene Mutter. 24 Jahre später kehrt sie an den Ort des Geschehens zurück und erkennt langsam, dass hinter dem angeblichen Unfall von damals der perfide Plan eines Mörders steckte. Und schon hat ein Verfolger ihre Spur aufgenommen: Nun soll auch sie sterben...

Als Lizas Mutter von ihrem Ex-Freund tätlich angegriffen wird, eilt das zehnjährige Mädchen zitternd mit einem Revolver herbei, um ihr zu helfen. Doch im Tumult geschieht das Unfassbare: Sie erschießt ihre eigene Mutter und wird zur Waise. Nicht nur das: Ihr wird außerdem unterstellt, sie habe die Tat aus Eifersucht absichtlich begangen. Mühsam gelingt es ihr mithilfe ihrer Pflegeeltern, eine neue Existenz unter fremdem Namen aufzubauen. Doch 24 Jahre später holt ihr Kindheitstrauma sie ein. Ihr Mann, dem sie nie etwas davon erzählt hat, drängt darauf, ausgerechnet in ihr Elternhaus zu ziehen. Dort beginnen sich bei ihr langsam Erinnerungslücken zu schließen, und erschüttert rekonstruiert sie, dass nicht nur der Tod der Mutter mehr als ein tragischer Unfall war, sondern auch der ihres Vaters. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, denn schon wieder versucht ein Unbekannter, ihr einen Mord in die Schuhe zu schieben. Und schon kommt auch die perfide Verleumdungsmaschinerie aus Sensationspresse, neidischen Nachbarn und kalten Geschäftemachern wieder in Gang, die schon einmal Lizas Leben fast zerstört hätte...

Mary Higgins Clark: Hab acht auf meine Schritte. (No Place Like Home, 2005). Roman. Aus dem Amerikanischen von Andreas Gressmann. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 448 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Heyne Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2005

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen