legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diaphanes

 

Unter dem Auge Gottes

Jerome Charyn: Unter dem Auge Gottes

Info des Diaphanes Verlags:
Mit Isaac Sidel und seiner Glock sehen wir die Welt anders - Penser Pulp pur!
Good news: Isaac Sidel ist wieder da! Seit 1974 steigt der Cop aus der Bronx umso höher, je krimineller und mörderischer er agiert und je besser er als Mensch ist. Er ist inzwischen Vizepräsident der Vereinigten Staaten und muss dennoch New York City vor dem Zugriff gieriger Politicos beschützen. Mit Hilfe von Verbindungen, die tief in die Geschichte der juüdischen Mafia zurückreichen - und auch wenn er dazu raus muss aus dem Big Apple und dem mythischen Hotel Astonia. Ausgerechnet nach Texas.

Jerome Charyn »ist einer unserer wagemutigsten und interessantesten Schriftsteller«, weiß die New York Times schon lange. In seinem breiten ?uvre nehmen die Sidel-Romane einen wichtigen Platz ein und gehören zu den Großereignissen der zeitgenössischen Literatur. Sie sind harte Kriminalliteratur, urbane Mythomanien, metropole Visionen, realistische Alpträume und bewusstseinsverändernde Literatur.

Jerome Charyn: Unter dem Auge Gottes. (Under the Eye of God, 2012). Aus dem Amerikanischen von Jürgen Bürger. Mit einem Nachwort von Thomas Wörtche. Deutsche Erstausgabe. Broschur, 285 S., 16.95 Euro (D), eBook 14.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Marodeur von Oxford

Gary Dexter: Der Marodeur von Oxford

Info des Diaphanes Verlags:
Henry St. Liver ist in Gebieten unterwegs, die sein Kollege Sherlock Holmes nie betreten würde.
London, 1892. Henry St. Liver und Olive Salter haben mit jeder Menge mysteriöser Ereignisse und beunruhigender Vorfälle zu tun: Exhibitionistische Adlige, diebische Nonnen, verschwundene Ritualgegenstände, marodierende Wesen unklarer Spezies und reichlich seltsame Gourmets bevölkern eine rätselhafte Welt, gegen die sich die simplen Verbrecherjagden der Kollegen Sherlock Holmes und Dr. Watson durchsichtig und eindimensional ausnehmen...

St. Liver und Salter treiben sich in den unwahrscheinlichsten Gegenden der Psychopathia sexualis herum. Oscar Wilde hat ebenso seinen Gastauftritt wie Edgar Rampoe, der Erfinder der japanischen Kriminalliteratur. Very sophisticated, sehr witzig, manchmal schön geschmacklos und sprachlich ausgefuchst. Penser Pulp für skeptische Freudianer, Conan Doylisten und Iwan-Bloch-Fans.

Gary Dexter: Der Marodeur von Oxford. (The Oxford Despoiler: And Other Mysteries from the Case Book of Henry St Liver, 2008). Und andere mysteriöse Geschichten aus der Fallsammlung von Henry St. Liver. Aus dem Englischen von Zoë Beck. Mit einem Nachwort von Thomas Wörtche. Deutsche Erstausgabe. Broschur, 283 S., 16.95 Euro (D), eBook 14.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Diaphanes Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2013

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen