legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

BLT

 

 Meine erste Leiche

Harley Jane Kozak: Meine erste Leiche

Info des BLT Verlags:
L.A., miese Vorortgegend, ein Postkartenladen. Die Frau hinter der Theke: Mary Wollstonecraft Shelley, unseligerweise benannt nach der gleichnamigen Frauenrechtlerin, kurz genannt Wollie, hat ein überzogenes Konto, tolle Beine und den aufreibendsten Nebenjob, den man sich vorstellen kann: Als Versuchskaninchen einer Radiopyschologin muss sie 40 Männer in 60 Tagen daten und das alles irgendwie überleben. Was nicht einfach ist. Denn nach einem äußerst merkwürdigen Anruf stolpert Wollie mit ihren hübschen Beinen über ihre erste Leiche. Um Minuten später dem Mann ihres Lebens über den Weg zu laufen. Der vielleicht der Mörder ist. Oder doch nicht? Wollie hat gute Gründe, die Polizei nicht einzuschalten, und beschließt, den Fall der Fälle selbst zu lösen. Spannung bis zum letzten Schuss. Wer hier nicht lacht, der ist schon tot!

Harley Jane Kozak: Meine erste Leiche. (Dating Dead Men, 2004). Ein Wollie-Shelley-Krimi. Aus dem Amerikanischen von Ulrich Hoffmann. Deutsche Erstausgabe. BLT Nr. 92198, 380 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

 Das dunkle Spiel

C.S. Mahrendorff: Das dunkle Spiel

Info des BLT Verlags:
Die düsteren Intrigen der Geheimloge "Die schwarze Hand" schildert C. S. Mahrendorff im Gewand eines breit angelegten, psychologisch raffiniert verdichteten Kriminalromans. Der antisemitischen Verschwörung ist Gustav Mahler, der Direktor der Wiener Hofoper, ein besonderer Dorn im Auge. Es gelingt ihr, den ebenso gefeierten wie umstrittenen Komponisten ins amerikanische Exil zu vertreiben. Doch die mysteriöse Organisation verfolgt noch ein ganz anderes Ziel, wie der Wiener Nervenarzt Dr. Leonhard Heydinger, der Mahlers Aufstieg und Fall aus nächster Nähe miterlebt, herausfindet: Sie will nicht nur jeglichen jüdischen Einfluss auf das kulturelle Leben in Wien ausmerzen - sie hat die Politik des Hauses Habsburg im Visier...

Die düsteren Intrigen der Geheimloge "Die schwarze Hand" schildert C. S. Mahrendorff im Gewand eines breit angelegten, psychologisch raffiniert verdichteten Kriminalromans.

C.S. Mahrendorff: Das dunkle Spiel. Roman. BLT Nr. 92197 (1. Aufl. - Bergisch Gladbach: Edition Lübbe, 2003), 507 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei BLT »

 

Monatsübersicht Dezember 2005

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen