legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Protokoll einer Entführung

Ross Thomas: Protokoll einer Entführung (2016)

Info des Alexander Verlags:
Neuausgabe in vollständiger und bearbeiteter Übersetzung!
Der zweite Fall für Philip St. Ives, den pokernden Dandy und professionellen Mittelsmann: Der amerikanische Botschafter in Belgrad will eine zukünftige Nonne heiraten und wird zur Strafe von seinem eigenen Geheimdienst gewaltsam entführt, der für seine Freilassung eine Million Dollar zahlt - an sich selbst! Ein Witz? Das denkt zunächst auch St. Ives - bis das erste Blut fließt und ihn vom tödlichen Ernst der Sache überzeugt.

»St. Ives ist ein so angenehm unheldischer, zugleich aber so geistesgegenwärtiger Protagonist, dass man sich schon jetzt auf die nächsten Begegnungen mit ihm freut.« FAZ

Ross Thomas: Protokoll einer Entführung. (Protocol for a Kidnapping, 1971 als Oliver Bleeck). Ein Philip-St.Ives-Fall. Thriller. Aus dem Amerikanischen von Wilm W. Elwenspoek. Bearbeitet von Jana Frey und Jochen Stremmel. Berlin: Alexander Verlag, 2016 (1. Aufl. - 1. Frankfurt/M.: Ullstein, 1971 unter dem Titel »Kopfpreis eine Million«), 261 S., 14.90 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 12/2016]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Kopfpreis eine Million

Ross Thomas (Oliver Bleeck): Kopfpreis eine Million (1985)

Info des Ullstein Verlags:
Der amerikanische Botschafter in Belgrad will eine zukünftige Nonne heiraten...
Und wird zur Strafe von seinem eigenen Geheimdienst gewaltsam entführt...
Der für seine Freilassung eine Million Dollar zahlt...
Natürlich an sich selbst!
Ein Witz?
Das dachte zunächst auch Philip St. Ives, der Handlanger des State Derpartment. Bis das erste Blut fließt und ihn vom tödlichen Ernst der Sache überzeugt.

Ross Thomas (Oliver Bleeck): Kopfpreis eine Million. (Protocol for a Kidnapping, 1971). Ein St. Ives-Roman. Aus dem Amerikanischen von Wilm W. Elwenspoek. Frankfurt/M.: Ullstein, 1985 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1971), Ullstein-Buch Nr. 10301, 173 S., 6.80 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Kopfpreis eine Million

Oliver Bleeck: Kopfpreis eine Million (1971)

Info des Ullstein Verlags:
Der amerikanische Botschafter in Belgrad will eine zukünftige Nonne heiraten...
Und wird zur Strafe von seinem eigenen Geheimdienst gewaltsam entführt...
Der für seine Freilassung eine Million Dollar zahlt...
Natürlich an sich selbst!
Ein Witz?
Das dachte zunächst auch Philip St. Ives, der Handlanger des State Derpartment. Bis das erste Blut fließt und ihn vom tödlichen Ernst der Sache überzeugt.

Oliver Bleeck: Kopfpreis eine Million. (Protocol for a Kidnapping, 1971). Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Wilm W. Elwenspoek. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/M.: Ullstein, 1971, 173 S., 2.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen