legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Blanvalet

 

Der goldene Buddha

Clive Cussler und Craig Dirgo: Der goldene Buddha

Info des Blanvalet Verlags:
Juan Cabrillo, Kapitän der »Oregon«, wird von der US-Regierung mit einer heiklen Mission betraut: Er soll eine alte Statue aufspüren, die dem Dalai Lama bei seiner Vertreibung aus Tibet im Jahre 1959 gestohlen wurde. Die verschollene Figur enthält geheime Karten und Aufzeichnungen über die tibetanischen Ölreserven und soll als diplomatisches Faustpfand eingesetzt werden, um den Dalai Lama wieder als Oberhaupt seines Heimatlandes einzusetzen...

Clive Cussler und Craig Dirgo: Der goldene Buddha. (Golden Buddha, 2003). Roman. Aus dem Amerikanischen von Thomas Haufschild. Deutsche Erstausgabe. Blanvalet Taschenbuch Nr. 36160, 444 S., 8.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Reporter

Arthur Hailey: Reporter

Info des Blanvalet Verlags:
Crawford Sloane ist ein Wolf unter Wölfen. Menschliche Tragödien zur besten Sendezeit - das ist das tägliche Geschäft des erfolgreichsten Reporters von CBA-Television in New York. Sloane ist schier unersättlich in seiner Gier nach Sensationen: Skrupellos beutet er das Leid seiner Mitmenschen aus und bleibt auch dann noch auf Sendung, wenn seine Kollegen längst die Kameras abgeschaltet haben. Bis zu dem Tag, an dem Sloanes Frau und sein Sohn von fanatischen Terroristen entführt werden und er selbst im Mittelpunkt der Schlagzeilen steht. Plötzlich wird der Täter zum Opfer, der Jäger zum Gejagten...

Arthur Hailey: Reporter. (The Evening News, 1990). Roman. Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr. Blanvalet Taschenbuch Nr. 36186 (1. Aufl. - München: Bertelsmann, 1990), 669 S., 7.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Vor aller Augen

James Patterson: Vor aller Augen

Info des Blanvalet Verlags:
Es geschieht vor aller Augen, in Supermärkten, auf Parkplätzen, in ihren Häusern: Scheinbar wahllos werden unbescholtene Männer und Frauen entführt. Die Opfer bleiben spurlos verschwunden. Der Kriminalpsychologe Alex Cross, der gerade erst seinen neuen Job beim FBI angetreten hat, befürchtet, dass er es mit einem außergewöhnlichen Fall von kaltblütigem Menschenhandel zu tun hat, bei dem die Opfer als »Sklaven« bestellt und gekauft werden. Alle Spuren führen zu einem Mann, dessen Kaltblütigkeit selbst hart gesottene Verbrecher fürchten. Man nennt ihn nur »den Wolf«...

James Patterson: Vor aller Augen. (The Big Bad Wolf, 2003). Ein Alex-Cross-Roman. Aus dem Amerikanischen von Edda Petri. Deutsche Erstausgabe. Blanvalet Taschenbuch Nr. 36167, 319 S., 8.50 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Tod ist mein

J.D. Robb: Der Tod ist mein

Info des Blanvalet Verlags:
Er durchstreift die Straßen von New York auf der Suche nach den Ärmsten der Armen und tötet sie mit der Präzision eines Chirurgen. Seine Opfer: die Obdachlosen am Straßenrand. Und immer fehlt den Opfern ein Organ. Selbst eine abgebrühte Polizistin wie Lieutenant Eve Dallas ist über diesen Fall entsetzt. Doch sie ermittelt nach allen Regeln der Kunst, bis mitten in dem hochgefährlichen Katz-und-Maus-Spiel mit dem Killer plötzlich Dallas' Karriere - und ihr Leben - in Gefahr ist...

J.D. Robb: Der Tod ist mein. (Conspiracy in Death, 1999). Roman. Aus dem Amerikanischen von Uta Hege. Deutsche Erstausgabe. Blanvalet Taschenbuch Nr. 36027, 476 S., 8.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Marlowe-Code

Leslie Silbert: Der Marlowe-Code

Info des Blanvalet Verlags:
London 1593: Christopher Marlowe, genialer Dichter und kühner Spion, wird Opfer eines brutalen, ungeklärten Mordes.
New York 2003: Kate Morgan, Renaissance-Expertin und Ermittlerin mit Verbindungen zum Geheimdienst, übernimmt einen spektakulären Auftrag. Und erfährt am eigenen Leib, dass ein verschlüsselter Text aus dem 16. Jahrhundert tödliche Geheimnisse bergen kann...

Im Mai 1593 wurde Londons berühmtester Dichter bei einem Wirtshausstreit erstochen. War es Notwehr? Oder Mord? Ein Unfall, erklärte damals der königliche Leichenbeschauer, doch bis heute kursieren andere Gerüchte: Denn Christopher Marlowe war als Spion im Auftrag von Königin Elizabeth I. unterwegs.

Mehr als vierhundert Jahre später soll die New Yorker Privatermittlerin und Renaissance-Expertin Kate Morgan klären, wer ein wertvolles Manuskript mit verschlüsselten historischen Spionageberichten zu entwenden versucht. Als sie zu Nachforschungen über die Zeit Marlowes nach London reist, hat sie allerdings noch einen weiteren Auftrag zu erfüllen. Denn sie arbeitet verdeckt für den amerikanischen Geheimdienst und soll die Spur eines kürzlich untergetauchten Spions aufnehmen. Unmerklich verstrickt sich Kate dabei immer tiefer im tödlichen Netz der internationalen Geheimdienste, in dem Lüge, Verrat und doppeltes Spiel zu den Regeln gehören. Als Kate realisiert, dass sie mit dem Code für das alte Renaissance-Manuskript auch den Schlüssel zu ihrem eigenen Leben in der Hand hält, ist es fast schon zu spät

Leslie Silbert: Der Marlowe-Code. (The Intelligencer, 2004). Roman. Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 415 S., 21.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei Blanvalet »

 

Monatsübersicht Februar 2005

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen