legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

List

 

Der Dieb von Dresden

Ralf Günther: Der Dieb von Dresden

Info des List Verlags:
Dresden in napoleonischer Zeit. Hofrat Block, der Direktor des Grünen Gewölbes, gerät unter Mordverdacht, als sein Stellvertreter tot aufgefunden wird. Seine Tochter Ariane und ihr Klavierlehrer E.T.A. Hoffmann wollen seine Unschuld beweisen - sie ahnen nicht, dass sie Block damit in höchste Gefahr bringen.

Napoleon, geschlagen aus Russland zurückgekehrt, führt 1813 in der Gegend um Dresden seine letzten Gefechte. Seine Gegner bringen sich mit Geheimdiplomatie in Stellung, um die Macht neu zu verteilen. In dieser brisanten Situation gerät Hofrat von Block, Direktor der berühmten Kunstsammlung im Grünen Gewölbe, in die Netze der Machtpolitik. Sein Stellvertreter wird ermordet, alle Spuren deuten auf Block. Der Hofrat ist kein Mörder, doch er hat ein peinliches Geheimnis. Um sein Doppelleben nicht auffliegen zu lassen, erklärt er sich bereit, an die Preußen Informationen zu liefern. Blocks halbwüchsige Tochter Ariane ist entsetzt, als der Vater verhaftet wird. Sie ist fest entschlossen, seine Unschuld zu beweisen, und beginnt zu ermitteln. Unterstützt wird sie von ihrem Klavierlehrer, dem Musiker und Dichter E.T.A. Hoffmann. Doch je mehr die beiden herausfinden, desto klarer zeigt sich, dass Block keineswegs unschuldig sein kann.

Ralf Günther: Der Dieb von Dresden. Historischer Roman. Originalausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 460 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Jadeauge

Diane Wei Liang: Das Jadeauge

Info des List Verlags:
Mei ist eine junge, unabhängige Chinesin. Sie leitet ein Detektivbüro, fährt Auto und hat einen gut aussehenden Assistenten. Bei der Suche nach einem antiken Jadesiegel stößt sie auf die dunkle Vergangenheit ihrer eigenen Familie. Chinas wechselvolle Geschichte ist der spannende Hintergrund für diesen ungewöhnlichen Krimi, der die heutige Gesellschaft lebendig abbildet.

Ein Freund ihrer Mutter bittet Mei, ein Jadesiegel aus der Han-Dynastie aufzuspüren, das während der Kulturrevolution verschwand. Meis Ermittlungen führen sie zurück in die Zeit Maos, zu Arbeitslagern und zu den ungezählten Toten, für die niemand zur Rechenschaft gezogen wurde. Mit diesem Fall verbindet sie ein ganz persönliches Anliegen, denn auch ihre Familie wurde in einem Lager gefangen gehalten. Sie will endlich wissen, warum sie und ihre Mutter frei kamen, während ihr Vater sterben musste. Schließlich deckt Mei einen ungeheuerlichen Verrat auf.

Diane Wei Liang: Das Jadeauge. (The Eye of Jade, 2007). Kriminalroman. Aus dem Englischen von Susanne Hornfeck. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 271 S., 18.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Unsaubere Geschäfte

Marianne Macdonald: Unsaubere Geschäfte

Info des List Verlags:
Dido Hoare traut ihren Augen nicht, als in ihrem Londoner Vorgarten ein kleiner Affe sitzt. Doch sie hat das  Tierchen schon einmal gesehen: auf der Schulter eines alten Obdachlosen. Dieser ist allerdings verschwunden, kurz nachdem er in einem Mülleimer Teile einer Leiche entdeckt hatte und deswegen von der Polizei vernommen worden war. Dido macht sich auf die Suche nach dem Mann - und ahnt wieder einmal nicht, in welche Gefahr sie sich begibt.

Marianne Macdonald: Unsaubere Geschäfte. (Three Monkeys, 2005). Kriminalroman. Aus dem Englischen von Marie Rahn. List Taschenbuch Nr. 60778 (1. Aufl. - Berlin: List, 2006), 315 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

 

« Krimis bei List »

 

Monatsübersicht Februar 2008

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen