legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

be.bra Verlag

 

Auf Mord gebaut

Jan Eik: Auf Mord gebaut

Info des be.bra Verlags:
In dem Fundament eines Berliner Regierungsbaus wird eine Leiche gefunden. Keiner kennt den Toten, keiner vermisst den Mann. Als bei dem verantwortlichen Architekturbüro Planckh & Heppener wenige Tage später eingebrochen wird, wittert der Seniorchef eine Intrige und bittet den Sohn eines alten Freundes um Hilfe.

Oliver John, seines Zeichens Privatdetektiv und ein Liebhaber feiner Lebensart, soll sich undercover als Praktikant in das Unternehmen einschleusen und herausfinden, wer dem Architekturbüro schaden will. Der Auftrag führt ihn in eine bunte Architekten-Truppe, deren schillerndste Erscheinung die ebenso extravagante wie erfolgreiche Mareike Lässig-Domagalla ist.

Klar, dass die Architektin zahllose Verehrer hat. Und auch Oliver John guckt der schönen Mareike lieber auf die Beine, als ihr, wofür er ja schließlich bezahlt wird, auf die Finger zu schauen. Trotzdem hält er es für wenig wahrscheinlich, dass es allein sein Charme ist, der sie so nervös macht. Steckt sie hinter dem Einbruch und dem Mord? Doch dann wird Mareike tot aufgefunden. Scheinbar ein Selbstmord...

Jan Eik: Auf Mord gebaut. Roman. Originalausgabe. Berlin krimi, 280 S., 9.90 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Purpurrot

Tom Wolf: Purpurrot

Info des be.bra Verlags:
Ostern 1750: Bei einem königlichen Bankett im Jagdschloss Grunewald bricht ein Gast mit heftigen Koliken zusammen. Die Adjutanten vermuten einen verunglückten Anschlag auf den König. Der für die Mahlzeit verantwortliche Zweite Hofküchenmeister Honoré Langustier gerät unter Tatverdacht, denn erst wenige Tagen zuvor hat er eine Abmahnung von seinem Arbeitgeber hinnehmen müssen.

Noch während Langustier bemüht ist, seine Unschuld zu beweisen, findet man den kaum wieder genesenen Gast, den Gutsbesitzer Carl Gustav von Randow, tot in einem übel beleumundeten Etablissement in Berlin. Alles deutet nunmehr auf einen gezielten Giftmord hin. Der König erinnert sich der Erfolge seines Koches bei der Aufklärung eines Mordfalles zehn Jahre zuvor und beauftragt ihn mit den Nachforschungen.

Langustiers Ermittlungen zielen offenbar in die richtige Richtung, denn bald trachtet ihm sein unbekannter Gegner nach dem Leben. Doch der Koch hat unerschrockene Helfer. Neben dem Mathematiker Euler unterstützen ihn auch der Musiker Bach sowie der Philosoph Voltaire, der zu einem längeren Aufenthalt im Schloss Sanssouci eingetroffen ist, wo sich - im scheinbar dauerhaften Frieden nach zwei Kriegen - ein sagenhaft atheistisches Bacchanal an das andere reiht.

Tom Wolf: Purpurrot. Tödliche Passion. Roman. Originalausgabe. Preussen krimi, 200 S., 9.90 Euro (D)

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 09/2002]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im be.bra Verlag »

 

Monatsübersicht März 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen