legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

be.bra Verlag

 

Max Heller und der schöne Schein

Urban Blau: Max Heller und der schöne Schein

Info des be.bra Verlags:
Max Heller, Reporter der "Berliner Neuesten Abendnachrichten", sein Cadillac-Cabrio Baby und der Wellensittich Alain Delon stecken mal wieder tief in der Krise - und das wenige Tage vor dem Weihnachtsfest. Baby braucht dringend eine Reparatur, Alain Delon einen Psychiater und Heller um so dringender eine tolle Story, denn auf seinem Konto herrscht Ebbe.

Leider fordert sein Chefredakteur eine ganz andere Idee von ihm: Wie kann sich die Zeitung aus einer Schadensersatzklage winden, die der Schriftsteller und Salonlöwe August Tom Kamp wegen Verleumdung und Rufschädigung gegen die "Berliner Neuesten Abendnachrichten" angestrengt hat? Mit Hilfe der attraktiven Kunststudentin Carina Müller will Heller Kamp überlisten.

Doch dann kommt Carinas Schwester Susanne auf grausame Weise ums Leben. Die junge Frau hat sich an einem Draht erhängt und, wie es scheint, diesen Selbstmord planvoll zelebriert. "Schweigen tötet mich" lautet die auf ihrem Körper tätowierte Anklage. Gegen wen richtet sich dieser Vorwurf? Carina glaubt, dass ihre Mutter Susanne auf dem Gewissen hat, und Heller soll das beweisen. Eine lebensgefährliche Recherche - das wird Heller spätestens klar, als jemand versucht, ihn auf offener Straße zu erschießen.

Urban Blau: Max Heller und der schöne Schein. Originalausgabe. Berlin krimi, 278 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Höllenangst

Frank Goyke: Höllenangst

Info des be.bra Verlags:
Winfried Möllenthin, katholischer Geistlicher, wird im Eingang seines Gemeindehauses mit einer Axt erschlagen. Möllenthin, so heißt es überall, war ein höchst geschätzter Pfarrer und Seelsorger, der nicht nur für seine Gemeinde da war, sondern auch Messen in der Haftanstalt Tegel gelesen und eine Hilfsorganisation für entlassene Strafgefangene aufgebaut hat.

Ist der Mörder unter den ehemaligen Häftlingen zu suchen oder eher in Möllenthins näherem Umfeld? Sein Gemeindehaus befindet sich auf dem Hinterhof eines gewöhnlichen Mietshauses, in dem einige dubiose Personen leben, - so der jugendliche Autodieb Peter Mundt oder Rüdiger Beck, ein schwerer Alkoholiker mit Vermüllungssyndrom.

Das Persönlichste, das die Kripo in der Dienstwohnung des Pfarrers entdeckt sind ein Tagebuch und ein Terminkalender. Die spärlichen Tagebuchnotizen deuten die extreme Einsamkeit des Pfarrers und seine Zweifel am Zölibat an, der Terminkalender verzeichnet für die freien Tage häufige Reisen mit unbekanntem Ziel. Liegt hier das Motiv für den Mord?

Frank Goyke: Höllenangst. Originalausgabe. Berlin krimi, 266 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

...und achten Sie auf Ihr Handgepäck

Uwe Madel und Andreas Püschel: "...und achten Sie auf Ihr Handgepäck"

Info des be.bra Verlags:
Mit der Formel "...und achten Sie auf Ihr Handgepäck!" verabschiedet Moderator Uwe Madel seit zehn Jahren die inzwischen sehr zahlreiche Zuschauergemeinde der Sendung "Täter, Opfer, Polizei" im ORB. Neben Fahndungen und Präventionsbeiträgen gibt es ein drittes Element in der Sendung: den gezeichneten Kriminalfall, eine humoristisch-feuilletonistische Bearbeitung kurioser Begebenheiten.

Hier trifft man viele alte Bekannte wieder. Den windigen Anlageberater, der seine Netze auswirft und sich am Ende selbst darin verfängt, die empörte Mietergemeinde, die wegen einer Störung des Satellitenempfangs einer alten Dame auf die Bude rückt - und dabei prompt eine Einbrecherbande stellt; oder den Ehemann in fremdem Bett, der sein Mobiltelefon benutzt, um eine Entführung vorzutäuschen. Der Bankräuber, der beim Überfall vor lauter Nervosität seinen Personalausweis vorlegt, ist längst ein Klassiker.

Uwe Madel und Andreas Püschel: "...und achten Sie auf Ihr Handgepäck". Die kuriosesten Fälle aus der ORB-Sendereihe 'Täter, Opfer, Polizei'. Originalausgabe. Bebra, 171 S. mit Illustrationen von Claas Janssen, 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Russisch Roulette

Bernhard Thieme: Russisch Roulette

Info des be.bra Verlags:
Eigentlich weiß der Erste Hauptkommissar Werner Strothmann nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Seit 14 Tagen jagt er mit seinen Assistenten einen flüchtigen Freigänger. Der hat bei seiner Flucht ein Mädchen vergewaltigt und erdrosselt und einen Obdachlosen erschlagen. Jeder reagiert nur noch gereizt. Selbst Strothmanns Vorgesetzter, Polizeioberrat Wolfhard Lawerentz, schleicht wie ein geprügelter Hund umher und zerfließt geradezu vor beängstigender Höflichkeit.

Ausgerechnet an dem Tag, als ihnen der Mörder - wieder einmal - entkommt, wird Werner Strothmann eine CD zugespielt, auf der fein säuberlich die Struktur der "Russenmafia" in Deutschland aufgelistet ist. Schon will er die Information den Kollegen von der Organisierten Kriminalität übergeben, als ihn ein Name, den er sehr gut kennt, stutzig macht.

Er ermittelt auf eigene Faust und stößt plötzlich auf eine heiße Spur. Wer ist noch Freund und wer schon Feind? Und wer ist der dicke Mann, dem die attraktive Anne Soltau das Leben gerettet hat? Er kommt einem fein vernetzten Verbrecherring auf die Spur. Und als er begreift, dass Anne Soltau das nächste Opfer sein wird, beginnt ein verzweifelter Wettlauf um deren Leben.

Bernhard Thieme: Russisch Roulette. Originalausgabe. Berlin krimi, 247 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Rabenschwarz

Tom Wolf: Rabenschwarz

Info des be.bra Verlags:
Im Frühsommer 1766 steht der große Preußenkönig vor gar nicht kleinen Geldsorgen. Sein Neues Palais wird teurer als geplant. Schuld daran trägt seiner Ansicht nach der Baumeister, der daraufhin seines Postens enthoben wird. Wie gut, dass zumindest ein neuer Fontainier nach achtzehn Jahren endlich den Springbrunnen im Park von Sans Souci in Gang bringt. Leider erscheint zur Premiere als ungeladener Gast die Leiche des gefeuerten Baumeisters, deren Verpackung keinen Zweifel daran lässt, dass hier ein Mord geschah.

Als sei ein Toter nicht genug, wird noch am selben Tag aus Berlin die Auffindung eines toten Steuerbeamten gemeldet, den man höchst dekorativ ans Zentralgebäude der neueingerichteten Steuerbehörde gehängt hat. Eine Reaktion auf die rigide Steuerpolitik des Staates?

Dem König, dem die Luxussteuer der Lebensnerv seines Schlossbaues ist, will vor allem den Berliner Mord rasch aufgeklärt sehen. Doch der um Hilfe gebetene Honoré Langustier befasst sich gleich mit beiden Fällen. Die Nachforschungen deuten bald darauf hin, dass es mysteriöse Querverbindungen zwischen den Verbrechen gibt, und sogar der weiter zurückliegende tödliche Treppensturz eines hohen Steuerbeamten gar keiner war, sondern offenbar nur der Auslöser der Mordserie.

Tom Wolf: Rabenschwarz. Zepter und Mordio. Originalausgabe. Preußen krimi, 264 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im be.bra Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen