legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Verlag Die Hanse

 

Das Vermächtnis des Braumeisters

Jürgen Ebertowski: Das Vermächtnis des Braumeisters

Info des Verlag Die Hanse:
Die Trinkgelage des Osloer Kaufmanns Sigmund Beiersen sind Legende, das Bier fließt in Strömen. Doch Beiersen ärgert sich: Über den Erfolg der Einbecker und ihre, wie er findet, unverschämten Preise. Es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn er nicht einen Weg fände, die geheime Bier-Rezeptur an sich zu bringen. Hilfe findet er bei seinem Saufkumpan Heribert von Habelstein, dem Stadthauptmann von Oslo. Der ist nur zu gerne bereit, den Plan, den sich Beiersen und sein Ältester ausgedacht haben, in die Tat umzusetzen. Torsten Beiersen soll, als Waisenknabe getarnt, in das Haus des Einbecker Brau- und Gildemeisters Kernen eingeschleust werden und das Braurezept stehlen, koste es was es wolle. Zunächst scheint das Komplott zu gelingen, aber Sigmund Beiersen hat die Rechnung ohne die Liebe gemacht und die geheimen Pläne seines angeblichen Freundes Habelstein...

Jürgen Ebertowski: Das Vermächtnis des Braumeisters. Ein Hansekrimi. Originalausgabe. Verlag Die Hanse, 202 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Lüneburger Totentanz

Frank Goyke: Lüneburger Totentanz

Info des Verlag Die Hanse:
Lüneburg im März 1433: Margarete, die Tochter des Rostocker Kaufmanns und Ratsherren Martin Grüneberg, heiratet Tidemann, den Sohn des Lüneburger Salinenpächters Reyner Stolzfuß. Die feierliche Trauung endet tödlich. Als die Hochzeitsgesellschaft vor die Kirche tritt, rast ein Pferdefuhrwerk in die Festgesellschaft. Scheinbar hat der Junge auf dem Kutschbock die Kontrolle über die Pferde verloren. Im allgemeinen Tumult achtet niemand darauf, was auf den Treppen zur Kirche geschieht und plötzlich liegt Lüdecke Peters, reicher Lüneburger Salzhändler, tot auf den Stufen - erstochen. Es soll nicht der einzige Mord bleiben; auch Reyner Stolzfuß wird ermordet, und sein Sohn entkommt nur knapp dem Tod. Die Spuren scheinen nach Reval zu führen. Hat der Revaler Salzhändler Ahlemann mit den Morden zu tun? Für Bruder Anselm und den trinkfreudigen Ritter von Ritzerow steht fest, sie müssen nach reval. So schiffen sie sich ein und sorgen dort für einige Verwirrungen...

Frank Goyke: Lüneburger Totentanz. Ein Hansekrimi. Originalausgabe. Verlag Die Hanse, 218 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Verlag Die Hanse »

 

Monatsübersicht März 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen