legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Grafit

 

Eifel-Kreuz

Jacques Berndorf: Eifel-Kreuz

Info des Grafit Verlags:
So eine Leiche haben selbst Siggi Baumeister und seine Freunde Rodenstock und Emma in der Realität noch nicht gesehen: Der 18-jährige Sven Dillinger wurde gekreuzigt. Zeitgleich wird noch eine Tote gefunden, die 23-jährige Gabriele Sikorski, abgelegt auf einem Waldweg. Bald ist klar, die beiden kannten sich. Doch warum mussten sie sterben, warum die Kreuzigung? Stecken religiöse Eiferer hinter der Tat?

Baumeister taucht ein in eine Welt voller Glauben und Zweifel. Und er trifft auf Menschen, die an ihrem Glauben an diese Welt verzweifeln. Aber dem Mörder kommt der Journalist kein Stück näher - im Gegenteil: Als er im Wald eine schwer verletzte junge Frau findet, wird die Geschichte noch verworrener. Hat sie etwas mit Svens und Gabrieles Tod zu tun? Woher kommt sie und wie gelangte sie in die Eifel?

Ausgerechnet eine Frankfurter Unterweltgröße hilft Baumeister, die Dinge ein wenig klarer zu sehen...

Jacques Berndorf: Eifel-Kreuz. Kriminalroman. Grafit (1. Aufl. - Dortmund: Grafit, 2006), kartoniert, 315 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Freyas Fluch

Ingo Gach: Freyas Fluch

Info des Grafit Verlags:
Die Zeit des Friedens zwischen dem römisch besetzten Teil Germaniens und dem Freien Germanien ist vorbei: Erst werden römische Ansiedlungen überfallen, dann wird ein chattischer Stammesfürst ermordet. Als dessen Tochter Freya, eine Schamanin, einen Fluch über den römischen Prokonsul Quintus Caius Justinus verhängt, scheint ein Krieg unvermeidbar.

Doch Rainolf, ein junger Ubier und als Aedil in Colonia tätig, findet Hinweise, dass es jemanden gibt, der eine folgenschwere Intrige spinnt. Jemanden, der bewusst Verbrechen begangen und den Verdacht auf andere gelenkt hat. Wer hat etwas davon, einen Krieg anzuzetteln? Mühsam geht Rainolf jeder Spur nach, während Römer und Chatten immer weiter aufrüsten...

Erneut erzählt Ingo Gach eine spannende Kriminalgeschichte und schildert dabei plastisch das Leben im römisch besetzten Köln.

Ingo Gach: Freyas Fluch. Historischer Kriminalroman. Originalausgabe. Kartoniert, 383 S., 11.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Schwarzer Frühling

Pentti Kirstilä: Schwarzer Frühling

Info des Grafit Verlags:
Der gewaltsame Tod seiner Freundin hat den eigenbrötlerischen Kommissar Hanhivaara aus Tampere aus der Bahn geworfen. Nur mühsam findet er in sein Arbeitsleben zurück. Doch kaum ist er wieder im Büro, wird er gefordert: Eine junge Kellnerin ist brutal erstochen worden. Verdächtige gibt es genug, denn Hanna Marjala führte ein ausschweifendes Leben und unterhielt zu zahlreichen Männern und Frauen sexuelle Beziehungen.

Gleichzeitig scheint ein Heckenschütze wahllos Menschen zu erschießen. Wie findet man einen Täter, der seine Opfer zufällig auswählt? Sein Gespür führt Hanhivaara in die richtige Richtung - doch fatalerweise lässt er es dabei an Vorsicht fehlen und gerät selbst in die Hände des Mörders...

Pentti Kirstilä: Schwarzer Frühling. (Jäähyväiset presidentille, 1977). Kriminalroman. Aus dem Finnischen von Gabriele Schrey-Vasara. Kartoniert (1. Aufl. - Dortmund: Grafit, 2006), 283 S., 9.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Staub im Schnee

Ernst Solèr: Staub im Schnee

Info des Grafit Verlags:
Yves Schneider, Moderator und landesweit bekannte »Glücksfee« der schweizerischen Zahlenlotterie, wird brutal ermordet. Die Gerüchteküche brodelt, der Kreis der Verdächtigen ist groß. Denn Schneider verkehrte nicht nur in der Zürcher Schwulenszene, sondern war auch bekannt für seine Kokain- und Spielsucht und befand sich in ernsten finanziellen Schwierigkeiten.

Fred Staub, Hauptmann der Zürcher Kantonspolizei, ermittelt in Schneiders Kollegenkreis und deckt binnen kürzester Zeit einen Betrugsskandal in Millionenhöhe auf. Die Öffentlichkeit ist voll des Lobes angesichts der raschen Aufklärung - doch Staub geht das Ganze eine Spur zu schnell. Bei seinen Nachforschungen stellt er fest, dass sein Misstrauen durchaus berechtigt ist und es bei Schneiders Mord um weit mehr geht als um ein paar Millionen Schweizer Franken

Ernst Solèr: Staub im Schnee. Kriminalroman. Originalausgabe. Kartoniert, 217 S., 8.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Grafit Verlag »

 

Monatsübersicht März 2008

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen