kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Limes Verlag

 

Der grausame Monat

Louise Penny: Der grausame Monat

Info des Limes Verlags:
Der Tod lauert - und der Inspector ist in höchster Gefahr...
Ostern in Three Pines. Während das malerische Künstlerdorf in den Wäldern Kanadas feiert, findet in einem alten, verfallenen Haus eine Séance statt. Was als harmloses Spektakel gedacht war, mündet im Desaster: Eine alte Dame kommt auf mysteriöse Weise ums Leben...

Der Tod der allseits beliebten Madeleine Favreau stellt Inspector Armand Gamache von der Sûreté Quebec vor große Rätsel: War es ein tragischer Herzanfall - oder ein heimtückisch geplanter Mord? In Three Pines trifft Inspector Gamache nur auf eine Mauer des Schweigens. Keiner im Dorf kann sich vorstellen, dass irgendjemand Gewinn aus dem Tod der alten Dame hätte schlagen können. Während Gamache hartnäckig jedes dunkle Geheimnis hinter den idyllischen Häuserfassaden ausleuchtet, gerät er selbst unter schweren Beschuss: In seinem eigenen Team lauert ein Maulwurf, der Gamache endgültig vernichten will...

Mord in der Idylle, denn hinter den gestärkten Spitzengardinen lauern oft die tiefsten Abgründe! Der dritte Fall von Inspector Armand Gamache in Three Pines.

Louise Penny: Der grausame Monat. (The Cruelest Month, 2007). Roman. Aus dem kanadischen Englisch von Gabriele Werbeck und Andrea Stumpf. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 471 S., 19.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

ABEBOOKS.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Projekt: Atlantis

Andreas Wilhelm: Projekt: Atlantis

Info des Limes Verlags:
Endlich gelüftet? - Auf der Spur des Rätsels von Atlantis...
Das »Projekt Babylon« und die Jagd durch die Nekropole von Sakkara sind dem Forscherteam Peter Lavell und Patrick Nevreux noch allzu lebhaft in Erinnerung. Da stoßen sie erneut auf Hinweise zu einer Quelle unserer Kultur - Atlantis...

Während Patrick Nevreux auf Yucatán einen Mayacodex findet, entdeckt Peter Lavell in Alexandria ein verloren geglaubtes Schriftstück von Platon, das von Atlantis berichtet. Beide Funde stehen in Verbindung, und daher machen sich die beiden Wissenschaftler auf, um in einer abenteuerlichen Expedition vor Kubas Küste in mehr als dreitausend Metern Tiefe nach dem sagenumwobenen Atlantis zu suchen. Bald schon heften sich ebenso zwielichtige wie skrupellose Gestalten an ihre Fersen. Dennoch wagen sie eine gefährliche Tauchfahrt in ein riesiges Höhlensystem, das alle Fragen um die rätselhaften Archive des Wissens beantworten könnte...

Fulminater Höhepunkt und Abschluss der Abenteuer um Peter Lavell und Patrick Nevreux.

Andreas Wilhelm: Projekt: Atlantis. Roman. Originalausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 445 S., 19.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

ABEBOOKS.DE

BOOKLOOKER.DE

 

 

« Krimis im Limes Verlag »

 

Monatsübersicht März 2009

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen