legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Grafit

 

Schön, blond, reich und tot

Margherita Oggero: Schön, blond, reich und tot

Info des Grafit Verlags:
Bianca De Lenchantin ist zu schön und zu reich, um sympathisch zu sein. Ihrer bodenständigeren Lehrerkollegin, die sich mit Temperament und einer gehörigen Portion Feminismus durch Schulalltag, Familienleben und eine beginnende Midlife-Crisis kämpft, erscheint sie jedenfalls gleich beim ersten Kennenlernen abgehoben und arrogant. Die Antipathie der professoressa verstärkt sich noch, als sie einen verzweifelten Anruf ihrer Freundin Gina erhält: Einer ihrer Hunde ist vergiftet worden und offenbar steckt die De Lenchantin dahinter, die im Nachbarhaus wohnt. Gina schwört der Tierquälerin Rache. Wenige Tage später wird Bianca De Lenchantin erdrosselt auf einer Müllhalde aufgefunden. Hat Gina ihre Drohung doch noch wahr gemacht? Der Verdacht gegen die Freundin zerschlägt sich, doch die professoressa ist ins Grübeln - und dabei auf den Geschmack gekommen. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Commissario Berardi kennen lernt, der die Ermittlungen leitet, beschließt sie, eigene Untersuchungen anzustellen. Bald kann sie ihren ersten Erfolg verbuchen: Sie findet den Taschenkalender der Toten, nach dem die Polizei bereits fieberhaft sucht. Doch das Buch enthält nicht mehr, als schon bekannt war: Den Nachmittag hatte die De Lenchantin mit Marco Vaglietti, ihrem Cousin, verbracht. Danach, bis zu ihrem Tod am Abend, verlieren sich die Spuren. Berardi ist nicht nur von dem Spürsinn der selbst ernannten Detektivin beeindruckt und ermuntert sie zu weiterem Informationsaustausch. Bei einem Besuch in der Luxusvilla von Bognasacco, dem trauernden Witwer, macht Renzo, der Ehemann der professoressa, eine erstaunliche Entdeckung: Zwischen den zahlreichen wertvollen Gemälden im Haus hängen einige billige Kopien, von denen Bognasacco offenbar nichts weiß. Sämtliche Kunstschätze im Haus waren von Marco Vaglietti vermittelt worden. Ein Zufall oder steckten Cousin und Cousine unter einer Decke? Und was ist an dem Gerücht, dass ihre Beziehung nicht nur verwandtschaftlicher Natur war?

Margherita Oggero: Schön, blond, reich und tot. (La collega tatuata, 2002). Kriminalroman. Aus dem Italienischen von Christiane von Bechtolsheim. Deutsche Erstausgabe. Grafit, 283 S., 9.40 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Schreiber und der Wolf

Werner Schmitz: Schreiber und der Wolf

Info des Grafit Verlags:
Auf der Suche nach Nahrung gelangt ein polnischer Wolf in das Oderbruch. Doch wäre er besser im Osten geblieben: Er gerät in das Einzugsgebiet der Jäger von Busow und wird erschossen. Eine Geschichte für das Magazin, findet Reporter Hannes Schreiber, denn Wölfe sind geschützte Tiere und der Mann, der den tödlichen Schuss abgegeben hat, ist von Adel: Baron Lewin von Vitzewitz. Schreiber wird die Recherche bewilligt und er reist in das Dorf ganz im Osten Deutschlands. Der Baron entpuppt sich als umgänglicher Mensch, ist zwar gebürtiger Wessi, hat aber Grund und Boden seiner Vorfahren zu einem anständigen Preis zurückgekauft, verdient sein Geld ehrlich als Landwirt und ist in die Dorfgemeinschaft aufgenommen worden. Zudem - das ist für Schreiber eine Enttäuschung, denn das nimmt ihm das Salz aus der Geschichte - hat der Adlige den Wolf nicht aus Leichtsinn getötet, sondern ihm lediglich einen Gnadenschuss verpasst. Das Tier war schon schwer verletzt, als es Vitzewitz vor die Flinte lief. Doch wer hat den ersten Schuss abgegeben?

Der Baron führt Schreiber, der selbst Hobbyjäger ist, in die Jagdgesellschaft von Busow ein. Sie gehen auf Gänse. Am Ende des Morgens haben viele Gänse ihr Leben gelassen, aber auch ein Jäger ist tot: Rechtsanwalt Martmann ist durch einen Kopfschuss umgekommen. Selbstmord, Unfall, Mord?

Der Reporter wittert eine neue Geschichte und begibt sich auf Spurensuche. Dabei trifft er auf einen Indianer, eine alte Bekannte und er erfährt von weiteren Toten - ein Schlachtruf scheint den Landstrich zu prägen: Busow oder der Tod!

Werner Schmitz: Schreiber und der Wolf. Kriminalroman. Originalausgabe. 191 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Grafit Verlag »

 

Monatsübersicht April 2004

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen