legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Alexander Verlag

 

Kälter als der kalte Krieg

Ross Thomas: Kälter als der kalte Krieg

Info des Alexander Verlags:
Eine in Berlin und Bonn angesiedelte Spionagegeschichte aus der Zeit des Kalten Krieges.
Unter dem Originaltitel The Cold War Swap erschien 1966 dieser erste Roman von Ross Thomas - und erhielt prompt den angesehenen Edgar Allan Poe Award.

»Die Kneipe, die die Protagonisten McCorkle und sein Partner Padillo in Bonn führen, heißt 'Mac's Place'. Mac's Place ist ein neuer Ort auf der Landkarte der Kriminalliteratur. Selbst ein Marlowe würde hier zwar nicht als Trinker, aber als puritanisch räsonierendes Überbleibsel aus ferner Zeit auffallen. Mac ist definitiv eine Figur unserer Zeit: zu abgebrüht für jede Parole, zu zynisch, um nicht sein Schäfchen ins Trockene zu bringen. Die Story ist raffiniert gestrickt, die Atmosphäre stimmt haarklein, die Schreibe ist exzellent - ein absoluter Hit der Thriller-Szene.« Jörg Fauser

Ross Thomas: Kälter als der kalte Krieg. (The Cold War Swap, 1966). Der 1. McCorkle-und-Padillo-Fall. Aus dem Amerikanischen von Wilm W. Elwenspoek. Durchgesehen und überarbeitet von Gisbert Haefs und Anja Franzen. Mit einem Vorwort von Dominik Graf. Berlin: Alexander Verlag, 2011 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1970 unter dem Titel »Der Ein-Weg-Mensch«), kartoniert, 264 S., 14.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

« Krimis im Alexander Verlag »

 

Monatsübersicht April 2011

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen