legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

List

 

Das rote Haus

Annamaria Fassio: Das rote Haus

Info des List Verlags:
Commissario Maffina ist ratlos! Zu viele Frauen sterben im »Roten Haus«, dem Sitz der Wohltätigkeitsorganisation der reichen Francesca Salvi vor den Toren Genuas: Die schüchterne, blutjunge Adriana wird nach einem Fest tot in einer Mülltonne gefunden. Und die selbstbewusste Francesca hat sich angeblich vor kurzem selbst umgebracht. Bei seinen Ermittlungen trifft Maffina auf faszinierende Frauen wie Alice, Francescas Freundin, die nicht an Selbstmord glauben kann...

Aber wer ist die Mörderin im »Roten Haus«? Mit Hilfe von Erica Franzoni (mit der ihn nicht nur beruflich inzwischen einiges verbindet) beginnt der Commissario, einer schrecklichen Wahrheit auf die Spur zu kommen.

Annamaria Fassio: Das rote Haus. (I delitti della casa rossa, 2001). Roman. Aus dem Italienischen von Esther Hansen. Deutsche Erstausgabe. List Taschenbuch Nr. 68051 (Grande), 270 S., 12.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Fall Arbogast

Thomas Hettche: Der Fall Arbogast

Info des List Verlags:
Nur Hans Arbogast weiß, was damals wirklich geschah - am Abend jenes Spätsommertags 1953, als die junge Anhalterin Marie Gurth in seinen Borgward Coupé stieg. Schuldig oder unschuldig? Das Gericht folgt dem Plädoyer des Oberstaatsanwalts und entscheidet auf lebenslanges Zuchthaus für den »Lustmörder«. Basierend auf einem realen Kriminalfall der fünfziger Jahre erzählt Thomas Hettche die Geschichte einer leidenschaftlichen Begegnung zwischen Liebe und Tod und liefert zugleich ein faszinierendes Stück deutscher Justiz- und Nachkriegsgeschichte.

Thomas Hettche: Der Fall Arbogast. Roman. List Taschenbuch Nr. 60321 (1. Aufl. - Köln: DuMont, 2001), 350 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Yeats ist tot!

Joseph O'Connor u.a.: Yeats ist tot!

Info des List Verlags:
Es beginnt mit Roddy Doyle und endet mit Frank McCourt. Dazwischen spinnen Marian Keyes, Hugo Hamilton, Joseph O'Connor und zehn weitere hochtalentierte irische Schriftsteller mit überbordender Erzählfreude einen kunstvoll ausgeklügelten Kriminalfall voller überraschender Wendungen, literarischer Clownerien und schier unglaublicher Situationskomik. Rätseln Sie mit den Autoren, was sich hinter der geheimnisvollen Gleichung Y8S = +! verbergen könnte...

Joseph O'Connor u.a.: Yeats ist tot! (Yeats is Dead!) 15 Autoren schreiben einen sehr irischen Roman. Es beginnt mit Roddy Doyle und endet mit Frank McCourt. Aus dem Englischen von Ulrike Bischoff. List Taschenbuch Nr. 60325 (1. Aufl. - München: List, 2001), 332 S., ca. 7.95 Euro (D).

 

[Krimi-Auslese 11/2001]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei List »

 

Monatsübersicht Mai 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen