legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Edition Köln

 

Jenes Jahr in Madrid

Daniel Chavarría: Jenes Jahr in Madrid

Info der Edition Köln:
Dieser Roman, der in Kürze in einer spanisch-französischen Produktion verfilmt wird, ist so bunt und bewegt wie das Leben seines Autors selbst, ja zeichnet in Teilen dieses nach. Ein 19jähriger schifft sich 1953 in Buenos Aires ein mit Ziel London. Sein einziges Gepäck ist ein Koffer voller Träume. Mit dem selben Schiff reist eine Argentinierin "schöner als Paris", die sein Leben radikal verändern wird. Schauplätze dieses Lebens zwischen 1953 und 1966 sind Madrid, München, Tanger, Casablanca, Innsbruck, Gijón, Mendoza und Havanna, und die Begleitpersonen dieser Geschichte einer Leidenschaft sind Freunde, Freundinnen und weniger freundliche Menschen; ein deutscher Baron, Berichterstatter bloß imaginierter Kriege; marokkanische Piraten; Drogenhändler und Luxushuren in Afrika; Agenten des israelischen Geheimdienstes; und ein Vater, der den Eifelturm besetzt, um mit einem Fallschirm abzuspringen und so den Geburtstag seiner kleinen Tochter zu feiern.

Daniel Chavarría: Jenes Jahr in Madrid. (Aquel ano en Madrid, 1998). Roman. Aus dem Spanischen von Klaus E. Lehmann. Krimi & Co., gebunden, 258 S., 17.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Im Visier

Justo E. Vasco: Im Visier

Info der Edition Köln:
Ein verrenteter Scharfschütze, der zum obsessiven Voyeur geworden ist... eine schöne Blondine, die sich ausstellt... ein Behinderter, der als Drogendepot dient... ein Emigrant, der nach 30 Jahren als Reicher aus Spanien zurückkehrt und nichts mehr von Kuba versteht... und schon tauchen die Leichen auf im bekanntesten Viertel von La Habana, einer Stadt, in der gemäß der offiziellen Propaganda nie etwas passiert, zumindest nichts, was das Vertrauen in die Ordnung erschüttern könnte.

"Quetzalito hat mich noch nie im Stich gelassen, und nun, in dem Moment, in dem ich ihn mehr als alles andere brauche, ist er da, liegt fest in meinen Händen, präzise, machtvoll, und führt meine Befehle bei der ersten Berührung meines Fingers am Abzug aus. Und er wird mich nicht verraten. Ich glaube nicht, dass es in Kuba eine zweite Waffe gibt wie diese. Das ist fast unmöglich. Sollen sie doch ihre Nachforschungen machen. Vielleicht lernen sie ja etwas dabei, vielleicht werden sie sich klar über ihre Unfähigkeit, ihre Unwissenheit. Und über ihre Ohnmacht mir gegenüber. Verzeihung, Quetzalito: uns gegenüber."

Justo E. Vasco: Im Visier. (Mirando espero, 1998). Roman. Aus dem kubanischen Spanisch von Klaus E. Lehmann. Krimi & Co., gebunden, 253 S., 16.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis in der Edition Köln »

 

Monatsübersicht Mai 2005

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen