legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Grafit

 

Die Verschwundenen

Marko Kilpi: Die Verschwundenen

Info des Grafit Verlags:
Ein packender Roman über absurde Ruhmsucht und die Auswirkungen schwelender Gewalt
Olli Repo, einst hoch dotierter Werbespezialist und nun Ausbildungsbetreuer junger Polizeianwärter, bekommt es mit einer Welle brutaler Gewaltdelikte zu tun. Doch es fällt ihm schwer, sich auf diese Geschehnisse zu konzentrieren, weil ihn ein anderes Problem beschäftigt: Sein Schützling Heikki entpuppt sich bei Einsätzen selbst als äußerst gewaltbereit.

Zu allem Überfluss sitzt Olli auch noch eine Journalistin im Nacken, die eine besondere Vorliebe für grausame Verbrechen hat und deren reißerische Berichterstattung nicht folgenlos bleibt. Für einen kurzen Augenblick des Ruhms scheint keine Tat zu schrecklich zu sein - kann Olli das Schlimmste verhindern?

Marko Kilpi: Die Verschwundenen. (Kadotetut, 2009). Aus dem Finnischen von Gabriele Schrey-Vasara. Dortmund: Grafit, 2013 (1. Aufl. - Dortmund: Grafit, 2011), kartoniert, 335 S., 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Ariel - Tod der Spinnenfrau

Harri Nykänen: Ariel - Tod der Spinnenfrau

Info des Grafit Verlags:
Ein finnischer Kommissar stochert im Sumpf eigener Reihen
Als zwei Tote erstochen aufgefunden werden, ist Ariel Kafkas Verwirrung perfekt: Ein Opfer ist die polizeibekannte Maija Erkkilä, genannt die 'Spinnenfrau', bei dem zweiten handelt es sich um keinen Geringeren als Aimo Ikonen, Kafkas ehemaligen Vorgesetzten. Was hatte der honorige Kriminalbeamte im Haus der Spinnenfrau zu suchen?

Kafkas Nachforschungen bringen das ehrsame Bild seines früheren Chefs ins Wanken. Denn Ikonen hatte in jüngeren Jahren nicht nur ein Verhältnis mit Maija Erkkilä, sondern war zur Überraschung aller ein vermögender Mann. Es kommt der Verdacht auf, dass er einst an einem großen Banküberfall beteiligt war und sich bei Ermittlungen, die er leitete, illegal bereicherte.

Die Sache wird noch mysteriöser, als eine weitere Leiche im Haus der Spinnenfrau gefunden wird - erschossen mit Ikonens Waffe...

Harri Nykänen: Ariel - Tod der Spinnenfrau. (Ariel ja hämahäkkinainen, 2005). Kriminalroman. Aus dem Finnischen von Regine Pirschel. Dortmund: Grafit, 2013 (1. Aufl. - Dortmund: Grafit, 2011), kartoniert, 283 S., 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Grafit Verlag »

 

Monatsübersicht Mai 2013

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen