legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

DistelKrimi

 

Fatal

Jean-Patrick Manchette: Fatal

Info des Distel Literatur Verlags:
"Haltet Eure Stadt sauber" - lautet das oberste Gebot in Bléville, der Stadt des Geldes. Aimée, die Killerin, befolgt die Aufforderung auf ihre Weise. Sie kratzt an der Fassade der Provinzidylle und legt "einen Sumpf von unsauberen Geschäften, Korruption und Intrigen frei. Als vertuscht werden soll, daß ein Säugling und eine alte Frau an einem Produkt der einflußreichen örtlichen Lebensmittelfabrikaten gestorben sind, beginnt Aimée mit ihrer «Aufräumaktion". Sie schließt mit den einzelnen Honoratioren getrennte "Verträge" und spielt sie gegeneinander aus. Es kommt zum blutigen Show-down.

Mit diesem Buch wendet sich Manchette "an die sinnlichen und und philosophischen Frauen", wie er am Schluß des Buches schreibt. Die zierliche und attraktive Aimée ist die erste Killerin in der Geschichte des "roman noir": Allein, professionell, selbstsicher, unbeirrbar triumphiert sie gegen die Männer in einer Männergesellschaft und schlägt sie mit deren Waffen

Jean-Patrick Manchette: Fatal. (Fatal). Roman. Neuübersetzung. Aus dem Französischen von Christina Mansfeld. DistelKrimi Bd. 1009 (1. Aufl. - Bergisch Gladbach: Bastei Verlag Lübbe, 1993 unter dem Titel »Herz aus Blei - Eine femme fatale mit tödlichen Waffen«), 180 S., 9.50 Euro (D)

 

[Wörtches Crime Watch 06/2001]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Schöne von Fontenay

Jean-Bernard Pouy: Die Schöne von Fontenay

Info des DistelLiteraturVerlags:
Enric, Ex-Journalist, hat sich seinen Vorruhestand verdient. Die Eltern im spanischen Bürgerkrieg verloren, als Kind nach Frankreich geflohen, Anarchist, taub, seit er mit 9 Jahren von einer verirrten Kugel getroffen wurde, stumm, da es nichts mehr zu sagen gibt, hat er sein Päckchen getragen. Nun widmet er sich mit Hingabe seinem Kleingarten in einem Pariser Vorort und kultiviert seine Lieblingskartoffel, "Die Schöne von Fontenay". Einer der wenigen Menschen, die ihn, sowie er ist, akzeptiert, ist Laura, Schülerin am Gymnasium nebenan. Und da wird Laura ermordet inseiner Regentonne aufgefunden; er wird verdächtigt. Der Tod des Mädchens läßt ihn nicht mehr los. Enric beschließt, den Mörder zu finden, um seine junge Freundin zu rächen, aber auch um seine innere Ruhe wiederzufinden und sich wieder um seine Kartoffeln kümmern zu können...

Jean-Bernard Pouy: Die Schöne von Fontenay. (La Belle de Fontenay, 1992). Aus dem Französischen von Stefan Linster. Deutsche Erstausgabe. DistelLiteraturVerlag, Série Noire, 250 S., 10.80 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Distel Literatur Verlag »

 

Monatsübersicht Juni 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen