legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Scherz Verlag

 

Der blutrote Chevrolet

Volker Albers (Hg.): Der blutrote Chevrolet

Info des Scherz Verlags:
Neue Kriminalfälle aus den beliebten "Schwarzen Heften" des "Hamburger Abendblatts" - Hochspannung pur! Angst geht um in Wandsbek und anderswo, wenn nächtens Schüsse knallen oder ein Mann mit einem Hammer sein Unwesen treibt. Hier wird mit Hinterlist, Heimtücke und aus Rachsucht gemordet, aber die Detektive der preisgekrönten Autoren wie Regula Venske, Robert Brack, Gunter Gerlach, Carmen Korn u.a. lassen sich davon nicht beeindrucken, denn sie sind auch dem raffiniertesten Mörder immer dieentscheidende Nasenlänge voraus.

Volker Albers (Hg.): Der blutrote Chevrolet. Die besten Morde von: A.B.S., Robert Brack, Gunter Gerlach, Frank Göhre, Michael Koglin, Carmen Korn, Robert Lynn, Regula Venske. Scherz Taschenbuch Nr. 1842, 384 S., 7.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die mechanische Frau

Ingvar Ambjörnsen: Die mechanische Frau

Info des Scherz Verlags:
Victor von Falk ist Privatdetektiv und wohnt in St. Georg, dem anrüchigen Viertel gleich hinter dem Hamburger Hauptbahnhof. Drogenprobleme sind sein Job, und der Auftrag einer Prostituierten führt ihn ins Heroingeschäft. Doch seine neue Klientin ist skurril: Ihre Beine sind Prothesen, aber ihre Geschäfte laufen nicht schlecht. Die "mechanische Frau" führt Falk an Orte und zu Menschen des Milieus, die selbst er als Insider der Szene bislang nicht kannte ... Ein Roman, der dem Leser von der ersten Seite an Handschellen anlegt und ein Aussteigen unmöglich macht!

Ingvar Ambjörnsen: Die mechanische Frau. (Den mekaniske kvinnen, 1990). Roman. Aus dem norwegischen von Gabriele Haefs. Scherz Taschenbuch Nr. 1846 (1. Aufl. - Hamburg: Edition Nautilus, 1991), 224 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die ersten und die letzten Arbeiten des Herkules

Aghatha Christie: Die ersten und die letzten Arbeiten des Herkules

Info des Scherz Verlags:
Die Sagen des Altertums bringen Hercule Poirot auf einen köstlichen Einfall: Er wird zwölf Fälle, die an Schwierigkeit und Einfallsreichtum nur den zwölf Arbeiten des Herkules gleichkommen, lösen. Schon das erste Verbrechen beweist, dass sich seit damals die Zeiten zwar geändert haben, die Menschen und ihre Schwächen sich aber gleich geblieben sind...

Aghatha Christie: Die ersten und die letzten Arbeiten des Herkules. (The Labours of Hercules, 1947). Geschichten mit Hercule Poirot. Scherz Taschenbuch Nr. 1843 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1958), 272 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Scherz Verlag »

 

Monatsübersicht Juni 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen