legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Emons Verlag

 

Leichenschmaus

Brigitte Glaser: Leichenschmaus

Info des Emons Verlags:
Die Köchin Katharina Schweizer ist überglücklich, als sie eine Stelle bei Hugo Spielmann bekommt, dem Star am deutschen Köche-Himmel und Chef des berühmten Roten Ochsen in Köln. Katharina arbeitet noch nicht lange in dem Sterne- Restaurant, als dort ein Mord passiert. Ein Gast bricht beim Essen tot zusammen. Die Polizei stellt fest, dass er vergiftet worden ist. Keine gute Reklame für so eine feine Adresse. Während die Polizei bei ihren Ermittlungen im Dunklen tappt, brodelt im Roten Ochsen die Gerüchteküche. Und nicht nur da. Adela Mohnlein, eine fidele Frühpensionärin und Katharinas Zimmerwirtin, glaubt zu wissen, wer der Täter ist. Katharina will eigentlich vor allem eins: kochen, schließlich sind Spielmanns Kartoffelgerichte legendär. Aber als der Küchenchef erstochen in einer Mülltonne gefunden wird, vergeht ihr die Lust daran. Sie benutzt ihre feine Kochnase als Spürnase und sucht, gemeinsam mit Adela, den Mörder. Irgendwann führen alle Spuren in den Roten Ochsen. Einer ihrer Kollegen muss der Mörder sein. Nach einem weiteren Mord weiß Katharina, wer der Täter ist. Und da begeht sie einen verhängnisvollen Fehler.

Brigitte Glaser: Leichenschmaus. Köln Krimi 23. Originalausgabe. Broschur, 286 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Nomen est Omen

Carsten Sebastian Henn: Nomen est Omen

Info des Emons Verlags:
Julius Eichendorff ermittelt weiter.
Ein Mann. Ermordet. Im größten Bunker der Welt. Der Raum von innen verschlossen. Es gibt keinen Weg, wie der Täter entkommen konnte. Oder doch?

Durch Zufall schliddert Julius Eichendorff, Koch aus Leidenschaft, in einen mysteriösen Kriminalfall um den vierzig Jahre lang streng geheim gehaltenen Regierungsbunker, dessen unterirdische Gänge sich durch das beschauliche Ahrtal winden. Zwischen »Soßenorgel« und Mondscheinweinprobe, zwischen Geheimtrüffeln und Molekulargastronomie kommt Julius einem Mörder auf die Spur, der raffinierter ist als ein Dessertteller voll turmhoher Soufflés.

Carsten Sebastian Henn: Nomen est Omen. Eifel Krimi 5. Originalausgabe. Emons, Broschur, 221 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Kunst? Blut!

Jagomir Krohm: Kunst? Blut!

Info des Emons Verlags:
Jo Kants erster Fall.
Tiberius Josephus Kant von Eschenbach alias Jo Kant ist der beste und eleganteste Privatdetektiv der Stadt, und es verdirbt ihm durchaus den Tag, als ein Mann durch eine geschlossene Glastür gesprungen kommt und ihn mit vorgehaltener Pistole zu seinem Chauffeur macht - zumal nicht nur die Polizei diesen Mann für einen Mörder hält.

Doch schon am nächsten Morgen liegt die Leiche des Mannes in einer Baugrube, und als der Oberbürgermeister bei einem Empfang im Ständehaus Opfer eines Amokläufers wird, findet sich Jo plötzlich im Brennpunkt zwischen Polizei, japanischen Gangstern und einem kunstbesessenen Serienkiller: einem ungemütlichen Ort, an dem er nicht begraben sein möchte - und Jo hat nicht vor abzuwarten, bis es soweit ist. Jo Kant ist hardboiled élégance: ein Schnüffler, der so hart austeilt wie er einsteckt und seine Halbautomatik so gut beherrscht wie die Harfe, die in seinem Musikzimmer steht. Ein Mann, der auf guten Geschmack Wert legt, was ihn nicht davon abhält, in Schlammlöcher zu springen - sofern es der Wahrheitsfindung dient - und der dabei weder seinen Stil noch seinen Humor verliert.

Jagomir Krohm: Kunst? Blut! Düsseldorf Krimi 5. Originalausgabe. Emons, Broschur, 208 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Emons Verlag »

 

Monatsübersicht Juni 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen