legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Scherz Verlag

 

Tote Engel

Joachim F. Baumhauer: Tote Engel

Info des Scherz Verlags:
Hamburg 1888: Ein äußerst brutaler Mädchenmörder macht auf sich aufmerksam. Der desillusionierte Pathologe Dr. Behrendt, der nur noch für die erlesene Speisenfolge seines abendlichen Diners lebt, muss fast wöchentlich junge Prostituierte mit durchschnittener Kehle obduzieren. Schnell vermutet er, dass der Verbrecher in den eigenen Reihen zu suchen ist, und nimmt seine Fährte in den städtischen Krankenhäusern auf. Ein möglicher Täter: Der junge Arzt Dr. Liebherr verdächtigt sich selbst, die Taten im Opiumrausch begangen zu haben...

Ein atmosphärischer Krimi aus dem kaiserlichen Hamburg, aus der berauschenden Welt des Fin de Siècle.

Joachim F. Baumhauer: Tote Engel. Roman. Originalausgabe. Scherz Taschenbuch Nr. 1932, 378 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Dreizehn bei Tisch

Agatha Christie: Dreizehn bei Tisch

Info des Scherz Verlags:
Eigentlich will sich die berühmte Schauspielerin nur von ihrem Mann trennen, wobei ihr - mit viel diplomatischem Fingerspitzengefühl - Hercule Poirot als Vermittler helfen soll. Der Meisterdetektiv erledigt den Freundschaftsdienst zwischen den zerstrittenen Eheleuten mit Bravour, so dass einer Scheidungs nichts mehr im Wege steht. Doch am nächsten Morgen ist der exzentrische Ehemann Lord Edgware tot - erstochen.

Agatha Christie: Dreizehn bei Tisch. (Lord Edgware Dies, 1933). Aus dem Englischen von Otto Albrecht van Bebber. Scherz Taschenbuch Nr. 5900 (1. Aufl. - Leipzig: Goldmann, 1934), 220 S., 7.90 Euro (D

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Zimmer frei für einen Mörder

Gisela Eichhorn (Hg.): Zimmer frei für einen Mörder

Info des Scherz Verlags:
Diese Sammlung spannender Kriminalgeschichten von Ruth Rendell, Georges Simenon, Dashiell Hammett, Roald Dahl und anderen zeigt, dass man sich weder in der Nobelherberge noch im kleinen romantischen Hotel am See oder in den Bergen sicher fühlen kann. Denn manch dunkles Verbrechen spielt sich in der Luxus-Suite, im Weinkeller oder in der Hotelküche ab. Verdächtig sind sie alle: der mysteriöse Gast, der geplagte Hoteldirektor, das harmlos erscheinende Zimmermädchen und nicht zuletzt der charmante italienische Oberkellner...

Gisela Eichhorn (Hg.): Zimmer frei für einen Mörder. Tödliche Hotelgeschichten. Originalausgabe. Scherz Taschenbuch Nr. 1941, 318 S., 7.00 Euro (D

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die weißen Handschuhe

Kim Småge: Die weißen Handschuhe

Info des Scherz Verlags:
Lena spielt gerne Männerrollen - im Theater. Dann entdeckt sie, dass ihr schwerkranker Zwillingsbruder in der Klemme steckt. Lena schlüpft in seine Gestalt und verschafft sich Zugang zu den Freimaurern, denen er angehört. Schon als Kind hatte sie der Geheimbund, dessen Mitglied auch ihr geliebter Vater war, fasziniert. Doch gerade der entpuppt sich als kaltherziger Machtmensch, der für Erfolg über Leichen ging. Je mehr sie erfährt, desto mehr legt sie auch den Tatort ihrer eigenen Familie frei, reißt die gutbürgerliche Fassade ein - und gerät selbst ins Visier der »Männer mit den weißen Handschuhen«.

Kim Småge: Die weißen Handschuhe. (Kainan, 1986). Aus dem Norwegischen von Regine Traxel. Scherz Taschenbuch Nr. 1923 (1. Aufl. - Hamburg, Berlin: Argument, 1991), 206 S., 6.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Scherz Verlag »

 

Monatsübersicht Juni 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen